Google-Features jetzt auch im Fernsehen

Aus der Kategorie »just people«

Ja, Ihr habt richtig gelesen. Die „alten” Medien sind doch nicht völlig versteinert und das Fernsehen ist bereit, von Google etwas zu lernen.

Nachdem der Suchmaschinenriese (das wollte ich schon immer einmal schreiben) ja schon vor Jahren im Adsense-Programm jeweils den Kontext einer Website ausgelesen hat, um dann dort passende Werbung einzublenden, zieht das Fernsehen offensichtlich nach und bietet mir – ja, mir ganz persönlich – ein auf mich abgestimmtes Fernsehprogramm.

Konkret: Nachdem ich mich diese Woche viel mit lustigsten Herzproblemen, daraus resultierenden Blutdruckschwankungen galore und wiederum daraus resultierenden Migräneattacken beschäftigt habe bieten mir meine heißgeliebten Digi-Dokukanäle heute direkt beim Einschalten und beim ersten Programmwechsel die beiden Sendungen:

  • Das Herz: Wunderwerk, das uns am Leben hält.
  • Gewitter im Kopf: Epilepsie im Alltag

Ich konnte ja gar nicht so schnell wegzappen wie ich (metaphorisch gesprochen) kotzen wollte.

Apropos „kotzen”. Gehen Sie doch mal direkt weiter zur Lu.


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.



Ich mach jetzt auch mal so einen Wochenrückblick. (V)

Liebes Tagebuch, Die letzte Woche war irgndwie komisch, irgendwie zäh und doch ist schon Freitag, obwohl der innere Kalender kaum...

Schließen
Eine Bitte:

(An alle in NRW) Geht bitte wählen!* *) Mir egal, ob die von mir bevorzugte Partei oder eine andere. Hauptsache,...

Schließen