Impressum

  1. Wer macht das hier?
    Christian Fischer
     
  2. Wie erreiche ich den?
    Du klickst auf seinen Namen zwei Zeilen weiter oben und schreibst ihm eine eMail.

    Oder Du rufst ihn im Büro an.
    Das Büro hat zwar überhaupt nichts mit diesem Weblog zu tun, weil es ein privates Weblog ist, aber die Chancen stehen trotzdem gut, ihn da zu erreichen.
     

  3. Und wo ist dieses Büro?
    Hier:
    Webwork-Manufaktur
    Christian Fischer
    Bischof-Henninghaus-Str. 8b
    58706 Menden

    Tel.: 0 23 73 – 17 27 92
    Fax: 0 23 73 – 17 27 94

     

  4. Und die Buch- und CD-Tips?
    Christian Fischer ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.
    Außerdem gibt es Affiliate-Links (meist Filme oder Apps) in den iTunes-Store.
     
  5. Das heisst Du bekommst Geld, wenn ein Besucher auf so einen Link klickt?

    Nein. Ich bekomme Geld, wenn er oder sie das Buch oder die CD dann auch kauft. Oder im Rahmen des gleichen Amazon-Besuchs etwas anderes bestellt.
    Und trotzdem hier inzwischen einige Leute mitlesen werde ich damit nicht reich.
    Gar nicht. Keine Angst – meist komme ich nicht über die Mindestgrenze zur Auszahlung.
    Und da ich jede CD, die ich empfehle auch gehört habe, finde ich auch ich darf das tun.
     

  6. Und die vielen Links? Willst Du Dich nicht distanzieren?
    Nein, will und kann ich ja auch gar nicht.

    Wenn ich einen Link auf eine Seite setze, dann habe ich mir diese Seite angeguckt und einen Grund gehabt, einen Link zu setzen.
    Den Grund habe ich meist direkt dazu geschrieben – so funktioniert das Internet und so funktionieren erst recht Weblogs.

    Wenn allerdings irgendwo an einer anderen Stelle so einer verlinkten Seite etwas steht, was rechtlich, moralisch oder sonstwie nicht ok ist, dann habe ich das nicht gesehen. Aber an die andere Stelle verlinke ich ja auch nicht.
    Und wenn sich auf einer verlinkten Seite etwas ändert dann kann ich da nichts für und auch nichts gegen – meine Postings sind mit einem Datum versehen und man kann ziemlich genau sehen, wann ich so einen Link gesetzt habe.
    Wenn sich da etwas ändert, sagt mir am besten Bescheid.
     

  7. Die Fotos? Hast Du die alle selber gemacht?
    Ja. Außer, es steht was anderes dran.

     

  8. Hast Du das alles programmiert?

    Nop. Das ist hier ein ganz normales WordPress mit meinem eigenen Theme. Das WordPress-Theme inklusive der ganzen Javasript-Spielereien allerdings habe ich selbst programmiert.
    Die Blogroll stammt aus dem GoogleReader ist Dank des Endes des GoogleReaders kaputt und gehostet wird das ganze bei Inetsiteworld.
     

  9. Hast Du das denn alles gestaltet?

    Ja. Schön, hm? Möchtest Du auch Dein Blog von mir gestaltet bekommen? Kein Problem, bitte hier entlang! Oder schau Dir Ankes oder Nessys Blog an, die beiden haben zum Beispiel auf meine Arbeit vertraut.
     

  10. Und die Texte? Alles selbst geschrieben?
    Ja. Alles meins, meins meins! (Ausser es ist als Zitat kenntlich gemacht)
    Und deswegen darf ich auch bestimmen, was mit den Texten passiert: Gar nicht schwer, man halte sich einfach an das Urheberrecht. Zitate sind natürlich erlaubt, wer nett ist, fügt einen Link hinzu. Wer nicht nett ist tut es trotzdem.
    Inhalte komplett mitzunehmen ist verboten und wird mit Rechnungen belohnt, wenn ich es entdecke. Bilder mitnehmen auch.

    Bilder direkt hier auf meinem Webspace verlinken und woanders einbinden ist erst recht verboten und wird mit Trafficrechnungen belohnt. Wollt Ihr doch auch nicht, oder? Na also.
     

  11. Du hast meinen Kommentar nicht veröffentlicht. Was soll das?
    Vielleicht warst Du unverschämt, unhöflich, unflätig oder sonst irgendein un-…, das einem der gesunde Menschenverstand im realen Leben von selbst verbietet. Denk nach, bevor Du schreibst.
     
  12. Ich möchte gerne Dein Kommentarfeld dazu benutzen, meine kommerziellen Links zu promoten
    Grundsätzlich kein Problem.
    Unterscheiden wir erst einmal: Wer einen Link zu seinem Blog in das dafür vorgesehene Feld einfügt, der soll das gerne tun; ich freue mich, neue Blogs kennen zu lernen. Auch direkte Links zu einzelnen Artikeln sind kein Problem.
    Überhaupt richtet sich der folgende Abschnitt nicht an private Blogger (auch nicht, wenn sie in ihrem privaten Blog Anzeigen haben oder zB einen kleinen dawanda-Shop betreiben o.ä.).
    Wer aber kommerzielle Websites verlinken möchte, bestätigt mit dem Klick auf den Button „Kommentar absenden” folgendes verstanden zu haben:
    Mit dem Absenden eines Kommentars mit Link auf eine rein kommerzielle Website kommt eine Buchung eines Anzeigenplatzes zustande. Pro Kommentar (inkl. 1 Link im Feld „Deine Website”) und Monat berechne ich 250,-€ zzgl. MwSt., für jeden weiteren Link im Kommentar 100,- € zzgl. MwSt.
    Die Buchung ist ab Senden des Kommentars einen Monat gültig. Nach Ablauf des Monats wird der Kommentar von mir entfernt, wenn vom Auftraggeber nicht schriftlich (per Mail an me@jawl.net) bis drei Tage vor Ablauf des Monats eine Fortführung gewünscht wird.

    Da Kommentare hier im jawl vor der Veröffentlichung mittels eines Anti-Spam-PlugIns geprüft werden, kann es natürlich passieren, dass die Kommentare erst nicht freigeschaltet werden – gib Dir also besser Mühe beim Formulieren und frage gegebenenfalls nach.

 

Datenschutz
Ich möchte gerne wissen, wie viele Besucher hier vorbeischauen. Dazu verwende ich Piwik, eine Statistik-Software, die mir Informationen (z.B. Wie viele? Wie lange hier gewesen? Was für ein Browser? Welche Seiten angesehen? Woher gekommen? … ) über die Besucher anzeigt.

Deine IP-Adresse wird dabei von Piwik anonymisiert.

Wenn Du trotzdem darüberhinaus gar nicht möchtest, dass Piwik Deine Besuche hier auf der Seite zählt, dann kannst Du das hier einstellen:

Darüberhinaus kann ich folgendes sagen:

  • Datenverarbeitung auf dieser Internetseite
    Während Deines Besuches werden automatisch vom Server automatisch in den sog. Log Files Informationen gespeichert, die Dein Browser übermittelt. Dies sind:

    • Browsertyp/ -version
    • verwendetes Betriebssystem
    • Referrer URL (die zuvor besuchte Seite)
    • Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse)
    • Uhrzeit der Serveranfrage.

    Diese Daten sind von mir nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen; da ich – wie oben beschrieben – mit Piwik arbeite werden diese Daten nicht genutzt.

  • Cookies
    Das jawl verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies.
    Sie dienen dazu, das alles hier nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Deinem Rechner abgelegt werden und die Dein Browser speichert. Die meisten der verwendeten Cookies sind so genannte »Session-Cookies«. Sie werden nach Ende Deines Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Deinem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren.
  • Soziale Netzwerke
    Die unter jedem Beitrag erscheinenden Minibuttons zum Teilen der Inhalte auf Facebook, Google+ und Twitter haben keinerlei Tracking-Funktionen, sondern sind einfache Links auf die entsprechenden Services. Solange diese Buttons nicht angeklickt werden, werden keine Sitzungsdaten an diese Dienste übertragen.
  • Kommentare
    Selbstverständlich werden solche Informationen, die Du in den Kommentaren eingibst oder mir in sonstiger Weise übermittelst erfasst und gespeichert. Das betrifft etwa Kommentare, Namen, eMail-Adressen und URLs, die Du in die entsprechenden Kommentarfelder einträgst. Diese Angaben geschehen freiwillig und werden in keiner Weise überprüft, die Verwendung von Pseudonymen etc. ist möglich. Der angegebene Name, eine eventuelle Webseite und Kommentare sind für jeden Benutzer der Seite einzusehen.
    Daten die Du mir in einer eMail schickst werden auch erfasst und gespeichert – so wie in jedem eMail-Programm üblich.
  • Auskunftsrecht
    Du hast jederzeit das Recht auf Auskunft über die bezüglich Deiner Person gespeicherten Daten, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Datenverarbeitung. Ich habe zwar nur die Daten von Dir, die Du mir selbst geschickt hast (und gebe die nicht weiter), aber Auskunft über die gespeicherten Daten gebe ich Dir gerne – eMail genügt.
  • Weitere Informationen
    Dein Vertrauen ist mir wichtig. Daher möchte ich Dir jederzeit Rede und Antwort bezüglich der Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten stehen. Wenn Du Fragen hast, die Dir diese Datenschutzerklärung nicht beantworten konnte – ich weiß zwar nicht mehr als das was hier schon steht, teile das aber gerne noch einmal mit. eMail genügt.