Mein Lieblings-Suchtreffer der Woche

Aus der Kategorie »just jawl«

Schwul unterwegs in Panama.

Sorry, keine Ahnung, Du.


Jo mei …

Aus der Kategorie »just pix«

Schö’ is’ scho’.

Snow again #1

Snow again #2

Snow again #3

So irgendwie.


Die 100 erfolgreichsten Filme?

Aus der Kategorie »just movies«

Na, dann schauen wir doch mal …

(gesehen/nicht gesehen)

01 Avatar – Aufbruch nach Pandora 2009
Ja. Interessanter Proof of Concept, miserables Drehbuch. Faszinierend irgendwie.

02 Titanic 1997
Nie gesehen und stolz darauf.

03 Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs 2003
Sure. Alle drei.

04 Pirates of the Caribbean – Fluch der Karibik 2 2006
Der erste Teil war überraschender, aber: Klar.

05 The Dark Knight 2008
Jup. Dumm, wenn man den Hauptdarsteller nur erträgt, wenn er eine Maske trägt. Praktisch, wenn er wenigstens die Hälfte des Films eine trägt.

06 Harry Potter und der Stein der Weisen 2001
Bis jetzt auch jeden Teil. Meist einmal und dann auf DVD noch einmal mit der Supernichte.

07 Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt 2007
Wie gesagt, Teil 1 war … – aber sehr ok.

08 Harry Potter und der Orden des Phönix 2007

09 Harry Potter und der Halbblutprinz 2009

10 Der Herr der Ringe: Die zwei Türme 2002
» klicken und weiter lesen »


Fremdgegangen

Aus der Kategorie »just links«

Gehen Sie doch mal rüber zu Mind The App. Erstens sowieso und zweitens habe ich da gastgebloggt.


Maik, Mändi, und …

Aus der Kategorie »just people«

Ja, eigentlich ist es erstens uncool, zweitens out und drittens auch nicht sehr politisch korrekt, Witze über den Teil unserer Bevölkerung zu machen, die ihren Kindern unbedingt englische Namen geben müssen, die Sprache aber nicht beherrschen. Aber da das jawl erstens noch nie cool und zweitens niemals „in” war kann ich ja einfach mal über den Standesbeamten herziehen, der das zugelassen hat:

dastin

Nein, das Bild ist nicht so super. Hektischer an-der-Ampel-geknipst-Schuss, you know?
Ja, da steht Dastin. Mit A.


Qualitätsjournalismus

Aus der Kategorie »just people«

Natürlich, die Überschrift ist unfair. Gerade Lokalzeitungen müssen auch mal einfach nur eine Pressemitteilung eines Vereins abdrucken. Und so müsste die Überschrift vielleicht besser „Wenn dann auf einmal jemand texten muss” lauten. Oder so.
Aber irgendwie find ich’s auch schön. Was ja an sich völlig normal ist.

Der jetzige Amtsinhaber [...] hatte rechtzeitig erklärt, nicht wieder zu kandidieren, schließlich ist er auch Bundesoberst. Darauf einigte sich der Kreisschützenbund auf [...] als Kandidaten. Dieser hatte im vergangenen September zu einer Nachfeier seiner Hochzeit eingeladen, in deren Folge es massiven Ärger zwischen dem gastgebenden Ehepaar und dem Vorstand des Kreisschützenbundes gegeben hat. Dieser Ärger führte schließlich dazu, dass in der Obristenversammlung im November [...] als Kandidat für das Amt des Kreisobersten benannt wurde. Damit stehen zwei Kandidaten zur Verfügung, was an sich völlig normal ist.
(Mendener Zeitung)


Nicht alleine da draussen

Aus der Kategorie »just people«

Dieser Tage sprach mich jemand an, weil ich in letzter Zeit so wenig getwittert hätte. Das war schön.
Da konnte ich daran glauben, dass dort draußen Menschen mit Menschen sprechen.

Und dann mußte ich daran denken, welchen der 256 Feeds im Reader ich wohl vermissen würde, bei welchen ich wohl bemerken würde, wenn sie verstummten.
Tote Feeds riechen ja nicht unter der Wohnungstür durch.

Nachtrag kurz danach:
Und dann lese ich, dass es ihr gut geht und bin erleichtert.


Intelligente Menschen sind eher Atheisten und gehen nachts später schlafen

Aus der Kategorie »just jawl«

Nach einem Evolutionspsychologen können die intelligenteren Menschen besser mit evolutionär Neuartigem umgehen.
Religiös oder auch konservativ zu sein, zeugt nicht von hoher Intelligenz. Schon vor zwei Jahren hatte eine Studie herausgefunden, dass mit steigender Intelligenz der Menschen der religiöse Glauben sinkt.
(telepolis)

*Guckt auf die Uhr und geht grinsend ab*