Archiv für das Schlagwort »Befindlichkeitsbloggen« (Seite 2)

Rawääääh! (Sorry, manchmal muss das raus)

Ich mach jetzt auch mal so einen Wochenrückblick. (IX)

(14.7.2013)
Liebes Tagebuch, (keine Einleitung) Gehört: Eine ganz wunderbare Playlist mit Soul & Funk-Klassikern. Klaus Tienaho, wer auch immer Du bist – die Playlist ist super. Mehr Wochencharts hier. Gesehen: Müde hier und da mal Fernsehen. Viel »Shopping Queen«. Freitag ca. 16 Stunden Fernsehen am Stück, weil ich da Migräne hatte und eh alles egal war. […]
weiterlesen

Ich mach jetzt auch mal so einen Wochenrückblick. (VIII)

(6.7.2013)
Liebes Tagebuch, mir hat eine Ärztin bestätigt, dass alle am Rad drehen. Das Wetter, zu wenig Sonne und so. Auf irgendeine Art und Weise beruhigend, auf eine Art aber auch sehr hoffnungslos. Gehört: Kylie Minogue. Die war nämlich in den Abbey Road-Studios und hat dort eine ganze Reihe ihrer Songs mal ganz anders gespielt und […]
weiterlesen

Ich mach jetzt auch mal so einen Wochenrückblick. (VII)

(28.6.2013)
Liebes Tagebuch, diese Woche war auf vielenen Ebenen so unfassbar, dass die serotonic und ich heute ernsthaft überlegt haben, on Sonnenwinde, Mondphasen oder das anhaltende schlechte Wetter alle Menschen so abdrehen lassen. Die spinnen doch alle da draußen. Gehört: LaBrassBanda, die – wenn ich mich richtig erinnere bei ESC hätten antreten können?. Was ein großartiger […]
weiterlesen

Ich mach jetzt auch mal so einen Wochenrückblick. (VI)

(23.6.2013)
Liebes Tagebuch, huch – Sonntag Abend. Gehört: Das Wrap-Album (der Spaß wird uns ewig verfolgen, fürchte ich), das die Frau serotonic mir letzte Woche empfohlen hat. Snoop, der jetzt hinten Lion und nicht mehr Dog heisst. Das Album von Dear Reader, das in meinem Playlist-Ordner „maguckn” liegt und von dem ich keine Ahnung mehr habe, […]
weiterlesen

Ich mach jetzt auch mal so einen Wochenrückblick. (V)

(14.6.2013)
Liebes Tagebuch, Die letzte Woche war irgndwie komisch, irgendwie zäh und doch ist schon Freitag, obwohl der innere Kalender kaum auf Mittwoch Morgen steht. Schauen wir also mal: Gehört: Maxim. Und immer wieder Maxim. Was für eine tolle Platte. Falls Du, liebe Leserin spotify Dein eigen nennst, dann klick ruhig einmal hier und hör selbst. […]
weiterlesen

Ich mach jetzt auch mal so einen Wochenrückblick. (III)

(31.5.2013)
Liebes Tagebuch, was eine kurze Woche. Was daran liegen mag, dass ich ja erst am Montag zurück geguckt habe und das gestern Feiertag war. Nun denn. Gehört: Immer noch Radio. Es scheint die Zeit dafür zu sein. Und viel zu viel Regen vor dem Fenster. Gesehen: Immer noch Lost, aber ich bin auf der Zielgeraden. […]
weiterlesen

Ich mach jetzt auch mal so einen Wochenrückblick.

(17.5.2013)
Liebes Tagebuch. Puh. Gefühlt bin ich an dieser Stelle fertig, aber man kann ja mal genauer hingucken. Gehört: Die neue Platte von Zaz (ok) und Mary J Blidge (sehr ok). Die Frau Fältskog, die last.fm bei Twitter verkündete kommt von der Liebsten, die meinen alten simfy-Account übernommen hat. Gesehen: In jeder freien Minute ‘Lost’. Ich […]
weiterlesen

Liebes Tagebuch …

(6.4.2013)
… hier ist ja was los. Eigentlich mag ich es ja gar nicht so, wenn was los ist, ich mag meine Tage ja eher streng strukturiert und geordnet, aber es scheint so, als ginge das im Moment nicht. Muss ich wohl auf mich aufpassen. Zum Beispiel sind da eine Menge toller Jobs. Das ist natürlich […]
weiterlesen