Archiv für das Schlagwort »Das Web an sich« (Seite 3)

Genau so wie es eine Kneipenkultur gibt, so ist halt auch im Web etwas ganz eigenes entstanden. Oder?

Twitter-♥ im Oktober 2015

(2.11.2015)
14:09 + 10 sec: Tekkie schreibt Rundmail "In der Küche sind Lebkuchen". 14:09 + 30 sec: 6 Mitarbeiter wollen "nur grad mal 'n Kaffee holen". — Vanessa Giese (@dieliebenessy) 2. Oktober 2015 „Dann hab ich gesagt: Würdest Du bitte nicht in meinem Büro sterben?“ – „Immerhin hast Du bitte gesagt.“ – „Bin mir nicht sicher.“ […]
weiterlesen

Twitter-♥ im August und im September 2015

(2.10.2015)
Ich hab da einen Monat geschlampt. Ihr müsst mir das bitte nachsehen. Habe dem Volksbund für Kriegsgräberfürsorge jetzt ne Datenauskunft aufgebrummt, vermute nämlich sie haben meine Adresse aus dem Blog. — ellebil (@ellebil) 28. Juli 2015 iMac box is a trapezoid with the front 10° out of parallel with the back. Which means that if […]
weiterlesen

Twitter-♥ im Juli 2015

(1.8.2015)
Irgendwie wird das hier immer mehr zur Multimedia-Veranstaltung. Ob das was über das Web sagt? changing from windows to mac? pic.twitter.com/BvDNeFndAI — Markus Ritberger (@slemgrim) 1. Juli 2015 Was unsere Kinder niemals kennen werden: den Geschmack von angeleckten Briefmarken. Die Glücklichen. — mirili (@diepebbs) 1. Juli 2015 Nein, Google+, ich möchte wirklich nicht der Community "Sexy Motorbike […]
weiterlesen

#LeFloid interviewt die Kanzlerin

(14.7.2015)
tl;dr: Die Reaktionen auf LeFloids Interview zeigen, dass die die fordern, man müsse beweglich sein und sich den neuen Medien anpassen, keine Lust haben beweglich zu sein und sich den neuen Medien azupassen, wenn die neuen Medien nicht so sind, wie sie es sich vorstellen. LeFloid interviewt also die Kanzlerin und alle sind überrascht, dass […]
weiterlesen

Twitter-♥ im Juni 2015

(30.6.2015)
Das war aber ein erfolgreicher Monat; ich fürchte, ich muss demnächst auch zweimal im Monat sammeln. Ich habe das Fenster offen und ein einsames Presslufthämmermännchen ruft seit 2 Stunden scheinbar verzweifelt nach einem Weibchen. — Trinity (@oOtrinityOo) 26. Mai 2015 "Mama, was gibt's heut zu essen?" – "Spaghetti." – "Die dreckigen oder normal?" Okey, Dinkelnudeln […]
weiterlesen

Twitter-♥ im Mai 2015

(30.5.2015)
Wieviel Trinkgeld gibt man denn so im Schnitt einem peinlich-unterhaltsamen Zugtelefonierer? Und ist das abhängig von der Lautstärke? — fuchsbrom (@formschub) 5. Mai 2015 OH: „warum liegt denn hier strom rum?” #rp15 — anne wizorek (@marthadear) 7. Mai 2015 Hui, was ich kann! In den Keller gehen, um Dinge zu holen, die Posaune spielen hochgehen, […]
weiterlesen

Twitter-♥ im April 2015

(29.4.2015)
Menschen, die den Wechsel einer Druckerpatrone erklären können, ohne die Worte "Dings" und "friemeln" zu benutzen, sind mir suspekt. — Plahnungslos (@plahnungslos) 7. April 2015 Spiele heute "Schokolade zum Frühstück" nach. Ja, genau so ein Tag ist heute. — wortschnittchen (@wortschnittchen) 7. April 2015 Ein Loch ist im WLAN, lieber Thomas, lieber Thomas. Ein Loch […]
weiterlesen