Archiv für das Schlagwort »Gesellschaft«

Ich meine unsere Gesellschaft, so allgemein. Nicht eine nette Abendesses-Gesellschaft – manchmal denke ich da gerne drüber nach.

Einkaufsradio

(22.4.2015)
Ja wirklich: Einkaufsradio. Ein Quell ewiger Freude. Man hört ja nicht hin. Ich nehme auch nicht an, dass es dafür gedacht ist, es soll ja nur dudeln und davon ablenken, dass die preiswerten Produkte möglichst bandscheibenunfreundlich unten stehen, dass die frisch verkleinerten Packungen mit der neuen Packungsgröße eine Preiserhöhung bekamen, dass die Neonröhren über der […]
weiterlesen

Vom Dateinamen zum Technik-Zweifel

(15.4.2015)
Vorhin lud ich mir aus Gründen ein ZIP mit ein paar offiziellen Pressefotos herunter. Vor einer – sagen wir mal – nicht kleinen Firma. In dem ZIP stiess ich auf diese Dateien: Zur Erklärung: „SH” hat immerhin entfernt etwas mit dem Produktnamen zu tun. Und so nach und nach waberte mir eine kleine Assoziationskette durch […]
weiterlesen

Die inneren Werte von Tanjas BH

(10.4.2015)
Gerade gekauft: „Die inneren Werte von Tanjas BH” von Alex Haas http://t.co/IonYGc2Ogs via @amazon — Christian Fischer (@jawl) 8. April 2015 … so sprach ich, nachdem ich vorgestern die Empörung über das Poster zum Buch zum Anlass genommen hatte, um ein bisschen Ruhe zu bitten. Ich wollte das Buch gerne erst einmal lesen, bevor ich […]
weiterlesen

Über die Empörung

(8.4.2015)
Ich tue jetzt etwas Dummes: Ich schreibe jetzt anhand eines tagesaktuellen Ereignisses über Empörungswellen im Web. Letztens zum Beispiel, da hatte ein Schuhhersteller eine Unterführung mit Werbung beklebt. Das war ärgerlich, weil da sonst immer Konzert-Ankündigungen hingen. Und besonders ärgerlich, weil der Schuhhersteller sonst doch gerne auf Konzerten und mit Konzerten wirbt. „Kann man also […]
weiterlesen

Realness, Authentizität, Ruhm und Dings

(20.2.2015)
Herr Böhmermann arbeitet sich ja schon seit geraumer Zeit am Phänomen „YouTuber” ab. Phänomen „YouTuber”? Ok, wenn Du a) die letzten Wochen hinter dem Mond gelebt hast oder b) einfach gelegentlich noch was anderes zu tun hast als jedem Blubb im Web hinterher zu laufen hier kurz die Fakten: (Meist) junge Menschen machen auf YouTube […]
weiterlesen

[*.txt] – wünschen

(1.2.2015)
„Kinder die was wollen, kriegen was auf die Bollen”, sagte ihre Mutter als sie sich zu Weihnachten ein Pony wünschte. „Für Mädchen reicht die Realschule”, sagte ihr Vater, als sie nach der Zehn die Schule wechseln wollte. „Ficken?” fragte ihr Freund, als sie sich an ihn kuschelte. „Lehrjahre sind eben keine Herrenjahre”, sagte ihr Ausbilder […]
weiterlesen