Archiv für das Schlagwort »Innerhalb des Irrenhauses«

Im vierten Band von „Per Anhalter durch die Galaxis“ hat sich jemand ein Haus gebaut, was quasi von innen nach außen gestülpt ist: Sofa und Tisch, Stuhl und Bett an der Außenwand, Gartenteich innen. Damit kann er durch die Tür hinein gehen und befindet sich dann außerhalb des Irrenhauses. Alle anderen sind drin. Ich liebe dieses Bild.

Veröffentlichung Ihrer Daten (eine „äusserst fragwürdige Webseite“)

(13.8.2015)
Heute erhielt ich diese eMail: Guten Tag! Wir möchten Sie hiermit davon in Kenntnis setzen, dass wir aufgrund unserer journalistischen Tätigkeit die komplette Datenbank einer äusserst fragwürdigen Webseite zugespielt bekommen haben. Auch IHR Datensatz ist hier enthalten (u.a. Klarname, Pseudonym, E-Mail-Adresse und Bank/-Adressdaten). Die Datenbank wird aufgrund der journalistischen und rechtlichen Brisanz in den nächsten […]
weiterlesen

Twoo

(21.7.2015)
Vor langer Zeit gab es mal einen Internet-Dienst namens formspring. Er war recht simpel: Man konnte seinen Followern Fragen stellen und Fragen von ihnen gestellt bekommen. Hatte man seine Bubble klug ausgewählt, konnten dort wirklich interessante, angenehm persönliche Gespräche entstehen. Es gab Zeiten, wo ich alles andere im social Web brachliegen ließ und nur dort […]
weiterlesen

#LeFloid interviewt die Kanzlerin

(14.7.2015)
tl;dr: Die Reaktionen auf LeFloids Interview zeigen, dass die die fordern, man müsse beweglich sein und sich den neuen Medien anpassen, keine Lust haben beweglich zu sein und sich den neuen Medien azupassen, wenn die neuen Medien nicht so sind, wie sie es sich vorstellen. LeFloid interviewt also die Kanzlerin und alle sind überrascht, dass […]
weiterlesen

Eines der Hauptprobleme mit automatiserter Überwachung …

(9.7.2015)
… findet sich hier in einem sehr kurzen Eintrag im Techniktagebuch: In Zeiten von NSA und Prism habe ich aber Angst, Wörter wie Anschlag, Boston, Koffer, Flugzeug und Ähnliches in das Facebook-Chatfenster einzugeben. Wer weiß, wer mitliest und was deswegen bei der Einreise so passieren könnte. ellebil: Reiseparanoia im Techniktagebuch … findet sich hier in […]
weiterlesen

Die Bundesjugendspiele

(26.6.2015)
Christine von Mama arbeitet hat – wie manche vielleicht mitbekommen haben – eine Petition zur Abschaffung der Bundesjugendspiele gestartet. Und wie es so ist, lädt das viele zum Nachdenken und dazu, ihre Meinung dazu aufzuschreiben ein. Ja, mich auch. Viele dieser Artikel beginnen mit der eigenen Sportunterrichts-Karriere der Schreibenden; ich will darauf, vollkommen untypisch für […]
weiterlesen

Leute, Ihr habt ein Problem.

(15.6.2015)
Und mit „ihr“ meine ich jetzt mal Deutschland. Alle. Nicht nur „die da“. tl;dr: Das Problem ist, dass sich dieses Land von Menschen abhängig gemacht hat, die es nicht mag. Deren Arbeit es nicht versteht und erst recht nicht wertschätzt, Menschen, die es im allgemeinen verlacht oder so weit wie möglich von sich fern hält: […]
weiterlesen

Unser Bundestag ist kaputt. Unser Sicherheitsbedürfnis auch.

(11.6.2015)
Vor ein paar Wochen las ich, dass das Netzwerk des Bundestages gehackt war; heute lese ich, dass Experten vermuten, dass sich das auch nicht mehr reparieren lässt. Und ich gucke blöd. Die haben das noch nicht repariert? Die haben nicht den Bundestag vom Netz genommen und das geregelt? Bitte was? Ich habe ja in einem […]
weiterlesen

Überraschung! Schlechtes Kita-Essen

(10.6.2015)
Jetzt gerade geht der Bericht über das Team Wallraff und das grauenhaft schlechte Essen in Kitas und Schulen durch die Timelines. Und – entschuldigt bitte – aber ich frage mich: Das haben wir doch gewusst? Ich verstehe es nicht. Die „Familien-Grillplatte mit sechs leckeren Schnitzelchen“ kostet beim Discounter 4,99, google ich nach „Kosten Kita Essen“, […]
weiterlesen