Archiv für das Schlagwort »Innerhalb des Irrenhauses«

Im vierten Band von „Per Anhalter durch die Galaxis“ hat sich jemand ein Haus gebaut, was quasi von innen nach außen gestülpt ist: Sofa und Tisch, Stuhl und Bett an der Außenwand, Gartenteich innen. Damit kann er durch die Tür hinein gehen und befindet sich dann außerhalb des Irrenhauses. Alle anderen sind drin. Ich liebe dieses Bild.

digitale Medien im Unterricht im Jahr 2016

(16.1.2016)
Es ist zweitausendsechzehn und dass unsere Kanzlerin dieses Internet „Neuland“ genannt hat ist jetzt auch schon wieder ein paar Jahre her. Auch die Einsicht, dass Kinder die Zukunft unseres Landes sind und wir sie durch eine gute Bildung auf das Leben vorbereiten müssen, hat sich in der breiten Masse durchgesetzt. (Na gut, an der Umsetzung […]
weiterlesen

Ein Nachtrag aus Absurdistan

(13.1.2016)
Ihr erinnert Euch? Wir hatten ein paar Tage lang darüber gesprochen, was denn in so ein Impressum einer Website gehört und wo man diese Informationen am besten herbekommt, wenn man es selbst nicht so weiß. Was ich schön fand: Die Datenschutzerklärung hatte er schon vorher auf meinen Rat vom Anwalt absegnen lassen. Um es nochmal […]
weiterlesen

Neues aus Absurdistan

(6.1.2016)
Am Telefon, Tag 1: Kunde: Ja, und dann schreiben Sie mir bitte noch das Impressum und dann haben wir doch alles, oder? Ich: Wenn Sie mir die Impressumsangaben schicken: gern. K: Das wissen Sie doch sicher. Was da halt so rein muss. I: Ich kann und darf das nicht für Sie entscheiden, da gibt es […]
weiterlesen

Terror in München an Silvester 2015?

(1.1.2016)
Und sie so: In München ist übrigens gestern nichts passiert. Und ich so: Doch, in München, in ganz Deutschland sogar, ist gestern ganz etwas passiert. Nein, keine Bombe, aber … Viele Menschen hatten Angst. Viele Menschen denken jetzt vielleicht, dass es vielleicht nicht schlimm ist, wenn die Polizei ihre Handys und Computer ausspioniert, wenn man […]
weiterlesen

Liebe Firma Audi,

(27.11.2015)
… gestern hatte ich Post von Euch im Briefkasten. Ich freute mich, denn im Radio hatte ich in letzter Zeit viel verwirrendes von Euch gehört. Aber irgendwie bin ich jetzt nicht viel schlauer. Ich muß vorwegschicken: Ich liebe Audi. Seit guten 30 Jahren. Ich weiß nicht genau wie, aber mein Freund, dessen Vater einen Audi […]
weiterlesen

Woanders

(15.11.2015)
Und wieder ist einer der Tage, wo man überlegt, ob man hier einfach so bloggen kann, ob man einfach hier Dinge ins Netz schreiben kann. Viel war es eh nicht, diese Woche. Zum einen ging es um Empathie, ein nie falsches Thema. Wie sie entsteht, warum sie manchen fehlt. Das sind ja nicht unwichtige Fragen […]
weiterlesen

Wer Dummes tut

(11.11.2015)
Wisst Ihr, welchen Satz ich so richtig nicht mehr hören kann? „Dumm ist, wer Dummes tut“ – genau den. So ein Totschlagargument. Jemand macht was blödes, also ist er blöd. Fertig. Muss ich mich nicht mehr drum kümmern, der ist ja blöd. Ist zu schnell Fahrad gefahren und liegt jetzt auf der Straße? Ach, selbst […]
weiterlesen

Sagense mal, Du, äh … sag mal, Sie …

(10.11.2015)
Stoße ich doch gerade auf diese kleine Gewissensfrage in der SZ: Wenn aus den Kindern Erwachsene werden – muss aus dem »Du« ein »Sie« werden? Und wenn ja, wann – und warum? und erinnere mich an eine lustige Geschichte, die mir so mit knapp 20 passiert ist. Damals – das war ja vor dem Internet […]
weiterlesen