Dies ist das archivierte jawl.


jawl bedeutet „just another Weblog“ und war vom 6.4.2001 bis zum 4.1.2018 das Blog von Christian Fischer. Das Blog wird nicht mehr weiter geschrieben, bleibt aber als Archiv online. ’cause: Don’t change a running URL ;)

The Good, the bad and the ugly

Toll?
Die X., die telefoniert jeden Tag mit ihren Freunden. Die hat ganz viele Freunde und ist in ganz engem Kontakt.

Sozial verarmt?
Der Y., der chattet jeden Tag mit seinen Freunden. Die sind jeden Tag in ganz engem Kontakt.

. . .

Bewundernswert?
Der A., der hat über ein paar Brieffreundschaften Bekannte in der ganzen Welt. Das erweitert seinen Horizont und ein par hat er auch schon besucht.

Seltsam?
Die B. liest und kommentiert Blogs aus der ganzen Welt. Ein paar dieser Bekanntschaften laufen jetzt schon seit Jahren und einige dieser Freund hat sie auch schon besucht.

. . .

Engagiert?
G. schrieb schon in der Schülerzeitung Artikel und hat dann ein paar Jahre bei einem kleinen unabhängigen Stadtmagazin gearbeitet.

Übertriebener Mitteilungsdrang?
H. schrieb schon in der Schülerzeitung und schreibt jetzt seit ein paar Jahren in seinem Weblog regelmäßig zu bestimmten Themen aus seiner Stadt.

. . .

Spannend?
Dienstags Abends treffen wir uns immer zum Spielen. Meist spielen wir „Die Siedler von Catan“ mit allen Erweiterungen. Oft geht das bis tief in die Nacht und mittwochs bin ich schon ein paar Mal zu spät gekommen.

Verdächtig?
Freitags treffe ich mich mit meinem Clan immer zum Spielen. Wir haben bei World of Warcraft inzwischen den Level erreicht, dass wir die Missionen nur noch in der Gruppe schaffen. Nebenher unterhalten wir uns via Teamspeak und aufwändige Missionen gehen schon mal die ganze Nacht durch.

. . .

Ich halt das nicht mehr so gut aus.

3 Antworten zu “The Good, the bad and the ugly”

  1. isabo sagt:

    Natürlich hältst Du das nicht aus. Wenn man den ganzen Tag nur vorm Rechner hockt und komische Nerd-Sachen macht, dann gehen einfachste Sozialkompetenzen wie „etwas aushalten“ natürlich flöten. Und das ist nur eine der vielen Gefahren!

»