Archiv für Mai 2004

Gute Software

(31.5.2004)
Gerade kam die eMail rein, dass mein bevorzugtes FTP-Programm in einer neuen Version vorliegt. Vor Zeiten habe ich mir eine Profi-Lizenz geleistet und ich liebe es, dass ich automatisch Updates bekomme. Erster Eindruck: Sieht auf den ersten Blick wieder sehr gut aus, etwas aufgeräunmter als der Vorgänger. Überhaupt ist das Ding ja nicht umsonst seit […]
weiterlesen

da hab ich ich gerade gefragt…

(31.5.2004)
… was macht eigentlich unser Superstar Alexander Klaws? Aber wir haben ja Internet und erfahren – das er (Top News!) am 20.5. im Tigerentenclub auftritt. Muss ja auch einer machen.
weiterlesen

Und kaum hab ich nix zu tun

(31.5.2004)
begebe ich mich an den größten Fragebogen der Welt.1. Name, laut Ausweis: Christian Fischer 2. Und wie nennt man dich? Christian 3. Wie viele Kerzen waren dieses Jahr auf deiner Geburtstagstorte? Keine Geburtstagstorte, keine Kerzen. 4. Wann ist der Tag an dem Du sie für gewöhnlich auspustest? Keine Kerzen, kein Auspusten. Wenn Du wissen willst, […]
weiterlesen

winmail.dat

(31.5.2004)
Wer in seinem Bekanntenkreis Outlook-Benutzer hat, die es nicht besser können, wollen oder dürfen und von denen dann auch noch Anhänge bekommt, die nicht zu öffnen sind kann sich hier ein kleines Konvertierungstool herunterladen. Imho zwar ein bisschen pervers, sich eine Software zu installieren, um die Fehler einer anderen auszumerzen, aber manchmal…
weiterlesen

Netzfunde?

(31.5.2004)
Kirmesrundgang für heute hinter uns gebracht, in der Kneipe eingekehrt, alte Bekannte getroffen, „Was macht eigentlich…?“ – Gespräche geführt, einen alten Bekannten in einer Band in Hamburg wiedergefunden. Ui.
weiterlesen

Nachtrag

(30.5.2004)
… zum Kirmes-Eintrag zwei weiter unten: Inzwischen ist die Kirmes eröffnet. An der hormonellen Grosswetterlage hat sich nichts geändert, eher im Gegenteil, die Jugend läuft hier sowas von balzbereit durch die Stände, das könnt Ihr Euch gar nicht vorstellen. Der Trend heisst eindeutig auch in diesem Jahr: zuviel blasses Fleisch in zuwenig greller Kleidung. Wahlweise […]
weiterlesen

Christian war im Kino

(30.5.2004)
… und hat sich den Eis-und-Schnee-Katastrophen-Film angeguckt. So ein schlechter Film. Nicht, dass ich viel erwartet hätte. Die Erzählmuster sind bekannt, das fehlende Happy-End war vorher durch die Presse gegangen, die Story auch. Aber die plumpe Aneinanderreihung aller je benutzten Emmerich-Klischees hat mich dann doch trotzdem genervt Die Klischees im einzelnen: Das geschiedene Paar (oder […]
weiterlesen