Dies ist das archivierte jawl.


jawl bedeutet „just another Weblog“ und war vom 6.4.2001 bis zum 4.1.2018 das Blog von Christian Fischer. Das Blog wird nicht mehr weiter geschrieben, bleibt aber als Archiv online. ’cause: Don’t change a running URL ;)

Archiv „ März 2007 (Seite 3) (Seite 3)



Lexijawl (#2)

Vollsperrung [foll-sper-rung] [-, -en] Unerfreuliches Hindernis auf dem Weg zum [->Bloggerfrühstück]. Edit: Doch noch nicht. Edit: Fuck, doch schon.

Lexijawl

Bloggerfrühstück, das [blog-ger-frü:-stükk] [-s, -e] Im Gegensatz zu [->Müslifrühstück] (Edit: bei dem klassischerweise Müsli gegessen wird) kein Frühstück, bei dem Blogger verzehrt werden. [-> Jägerschnitzel -> Kinderteller] (Hier gehts ja zu wie in der Wikipedia. Jetzt ändere ich schon auf Comments hin meine Texte. Wenn das mal nicht Web2.0 ist)

Und einen als Start ins Wochenende

Ich hab ja am Mittwoch die gute Rockgitarre wiederentdeckt – hier ist Jose Feliciano mit seiner Version von Purple Haze.

Kundenbindung galore

… man will den Kunden ja immer gerne dazu bekommen, den Newsletter weiterhin zu beziehen, aber ob das … … so ganz in Ordnung ist? Obwohl es vom Stil her eigentlich ganz gut zur letzten Mail passt: Fassen wir also im Klartext zusammen: „Wir würden Sie gerne mit Werbung bombadieren, damit sie möglichst viel bei […]

Wintergast

Ich glaube, ER hat den Winter dann doch noch gebracht…

Kabel haben auch was …

Eben im Chat: Serotonic: batterien tastaturleer chriseff: *lach* oh mist Serotonic: wartenieeinenmoet chriseff: lol chriseff: ok, ich warte Serotonic: hglauuwirhabenkeinemehrimhauss Tja, da stört mich das Kabel, was über meinen Schreibtisch nach hinten wegläuft ja gar nicht mehr so…

Offizielles Dankeschön!

Merci. Das hat diverse Stunden gespart. Wenn nicht Tage.

Freistil

Gestern endlich mal im (gar nicht mehr so) neuen domicil gewesen. Gepflegte Abendunterhaltung, wie man sie sich vorstellt: Kurz rüberfahren in die menschenleere Stadt, feststellen, dass das domicil räumlich einen Quantensprung nach vorne getan hat (wer den alten Schuhlkarton im Keller kannte, weiss was ich meine) zwei nette Menschen treffen, ein bisschen quatschen und dann […]

»