Archiv für Mai 2007

Spass des Tages

(31.5.2007)
Das neue Laptop zur Abwechslung mal nicht als erstes ins Netzwerk hängen und so über den ständig aufpoppenden „Assistenten zur Internet-Einrichtung“ mal mitbekommen, wie oft so eine Kiste eigentlich von alleine zu irgendeinem Server Kontakt aufnehmen will.
weiterlesen

Pop! Pop! Pop! Populär!

(31.5.2007)
Ich hatte es ja schon erwähnt, gestern Abend unterhielten wir uns über die neue CD der Helden. Und stiessen dabei auf eine Kritik in der Süddeutschen; eine Kritik, die mich recht nachdenklich gemacht hat. Mein erster Impuls war: Stimmt. Die Helden sind recht nett, aber so insgesamt gesehen nicht überragend. Dann: Aber so im Moment, […]
weiterlesen

Liebe Werber,

(31.5.2007)
… die Ihr für Plus arbeitet. Es reicht. Eure Idee, den kleinen Preisen zu putzig hochgepitchte Stimmchen zu geben und sie reden zu lassen war ja schon eher anstrengend. Nicht ganz so anstrengend wie das rote T-Shirt, von dem ich mich jeden Abend anschreien lassen muss, aber anstrengend. Aber jetzt dieses Lied aus der Versenkung […]
weiterlesen

Flashback. In 32stel Triolen und geschuffled.

(30.5.2007)
Ich hatte ja Anfang des Jahres schon einmal etwas darüber geschrieben, dass es in der allgemeinen Wahrnehmung meiner Meinung nach keine Gitarrenhelden mehr gibt. Und gerade passierte folgendes: Frau Serotonic und ich chatten nebenher so ein bisschen über die neue CD der Helden. Und stellen fest, dass das Gitarren“solo“ am Anfang von „Soundso“ nicht so […]
weiterlesen

Die Gefahr aus dem Internet

(29.5.2007)
So steht es heute Morgen in der Zeitung. Der Artikel beginnt mit den Worten Das Traumauto zum Schnäppchenpreis. Der Wunsch vieler Autokäufer führt offenbar dazu, dass immer mehr Kriminelle den Autohandel im Internet für ihre Zwecke nutzen. Polizei und LKA in Nordrhein-Westfalen warnen vor Leichtsinn beim An- und Verkauf. „Das Internet ist das Tatwerkzeug der […]
weiterlesen

Verbot von Computersicherheitswerkzeugen öffnet Bundestrojaner Tür und Tor

(25.5.2007)
Jetzt habe ich Angst. Endgültig. Warum kann man eine Technik, auf der die Organisation unsere gesamten Gesellschaft ruht nicht in die Hände von jemand legen, der davon Ahnung hat? Denn wer ein solches Gesetz schreibt, fodert, durchwinkt oder auch nur toleriert – der hat entweder Ideen im Hinterkopf, von denen ich überhaupt nichts wissen will […]
weiterlesen

Veranstaltungshinweis…

(25.5.2007)
… für die, die noch an Bielefeld glauben: PUBLIC DOMAIN V147.0 am Sonntag, 3.6.2007, 15 bis ca. 18 Uhr Schlossöffnung bei der Staatssicherheit der DDR Werkzeuge und Vorgehen der Stasi Arthur Meister (Gründungsmitglied der Sportsfreunde der Sperrtechnik – Deutschland e.V.) aus Hamburg erläutert, wie die Staatssicherheit in der DDR Schlösser und Türen geöffnet hat. Von […]
weiterlesen