Dies ist das archivierte jawl.


jawl bedeutet „just another Weblog“ und war vom 6.4.2001 bis zum 4.1.2018 das Blog von Christian Fischer. Das Blog wird nicht mehr weiter geschrieben, bleibt aber als Archiv online. ’cause: Don’t change a running URL ;)

Archiv „ Juni 2008 (Seite 2) (Seite 2)



Literatentage

Ach ja – die neue Ausgabe der mindestenshaltbar ist auch da. Falls Sie es also noch nicht hier gelesen haben, folgen Sie mir doch bitte rüber zu den Erinnerungen an einen leicht verschmierten weißen Sonntag.

Dichtkunst

Vor ein paar Tagen erhielt ich eine Anfrage, die mich sehr gefreut hat: Eine Gruppe „literaturbegeisterter Designstudenten, denen bloßes Scheineabarbeiten nicht reicht“ hat sich zusammengefunden, um ein PDF-Magazin und anderes ans Licht der Öffentlichkeit zu bringen. Das Thema der Erstausgabe ist „Fernweh“ und Joachim war bei der Suche nach passenden, inspirierenden Texten über das jawl […]

Andere Länder, andere Sitten

Jedes Land hat so seinen Ruf, mit dem es leben muss. Türken und Griechen zum Beispiel sind als eher wortkarg bekannt: Ein knappes „Mit Tzaziki? Zwiebel?“ beziehungsweise „Mit alles?“ muss reichen, wenn sie uns mit fragendem Blick die Pita oder den Döner entgegenhalten. Der Deutsche an sich ist ja dann eher für Eloquenz und guten […]

Miles‘ kleine Schwester

(Ach ja: Otis heisst jetzt wohl doch Miles)

seven days

Vorgeschichte: Ich war am Freitag im T-Punkt und habe meinen Handyvertrag geändert. Als der Zettel zum Unterschreiben vor mir lag hab ich gelacht und gefragt, wann genau ich der Werbezusendung per eMail zugestimmt hätte. Da hat der Mann auch gelacht und mir einen neuen Zettel ohne diese Einverständniserklärung ausgedruckt, den hab ich auch dann unterschrieben. […]

Sechs und das Kino

Ich weiss gar nicht, ob ihr mitgekriegt habt, es läuft aktuell ein Kinofilm, der quasi die Fortsetzung einer kleinen Fersehserie ist, die vor ein paar Jahren im amerikanischen Bezahlfernsehen lief – soweit ich weiss, wurde die Serie auch nach Deutschland importiert und lief dort irgendwo auf einem der Privatsender. Nein, Spass beiseite. S. war damals […]

glücklicher Zufall

Ich hatte ja Anfang des Jahres schon einmal über Serendipity und mein durchaus positives, wenn auch etwas gespaltenes Verhältnis berichtet. Inzwischen ist Garvins Serendipity-Handbuch fertig geschrieben, korrigiert, lektoriert, gedruckt und ausgeliefert. Noch nicht an mich, aber die Spalte „Fachliteratur“ im Buchhaltungsprogramm ist eh noch viel zu leer dieses Jahr. Ich erzähl dann mehr, wenn ichs […]

Nimm dies, kleiner Bot

Frisch aus der DruckHtml-Presse: Rüdiger Schreyer Kunststoffbautechnik Wie man es so macht mit Informationen zu Produktion, Vertrieb und Service. Für die technisch Interessierten: Ja, die Site basiert auf WordPress. So etwas kann man damit nämlich auch machen. Besten Dank für die Aufmerksamkeit; zurück zum Alltag

»