Archiv für September 2008

was besonderes?

(29.9.2008)
S. braucht Winterreifen. Was liegt näher, als am ersten Herbsterientag mal rum zu telefonieren … Toller Autoteilehändler, guten Tag?! Fischer, guten Tag. Ich bin auf der Suche nach Winterreifen und wollte mich mal nach Preisen erkundigen. Ahja, natürlich. Was denn? Winterreifen für einen Fiat 500. 175/65 R14. Auf Stahlfelge. Was besonderes? …äh, nee, Winterreifen halt. […]
weiterlesen

Es gibt sie wieder, die guten Dinge …

(29.9.2008)
… so wollte ich diesen Eintrag nennen. Aber jetzt mal im Ernst, liebe Leute: Wenn ich unter großem Trara ein Produkt wieder auf den Markt bringe, was offensichtlich von vielen schmerzlich vermisst wurde – dann mach ichs doch bitte wenigstens gut. Was in diesem Fall bedeutet: So wie damals. Und nicht auf einmal knusprig hart.
weiterlesen

Frag mich ruhig

(26.9.2008)
Wann bist du heute aufgestanden? Gegen sechs. Im momentanen Rhythmus also eher spät. Diamanten oder Perlen? Wenn ich sie wem anlegen darf: Perlenkette. Für mich dann eher Sportwagen. Was war der letzte Film, den du im Kino gesehen hast? Der Baader Meinhof Komplex. Was ist deine liebste Fernsehserie? Der All-Time-Favorite ist Friends, aktuell guck ich […]
weiterlesen

Der Baader Meinhof Komplex

(25.9.2008)
Die Twitter-Verfolger sind wieder mal im Vorteil – die wissen, dass wir gestern Abend im Kino waren: Der Baader Meinhof Komplex Das war erst einmal ganz unterhaltsam, weil: Wir waren zwei Minuten vor acht im Kino, um acht sollte es los gehen. Gegen viertel nach begann die Werbung und als die Trailer begannen hatte ich […]
weiterlesen

Gendermismatch?

(24.9.2008)
Seit ich diesen dämlichen Test gemacht habe überlege ich ja, ob ich in Anlehnung an ein von mir sehr geschätztes Blog oben drüber schreibe: Hier schreibt eine Blondine im Körper eines großen bärtigen Mannes über seinen Alltag Und mehr möchte ich jetzt nicht sagen. Ich zieh mich jetzt mit einen Kakao auf die Couch zurück […]
weiterlesen

Ganz falscher Spruch

(19.9.2008)
Liebe Anruferin, die Du Dich gerade mit mir über die von mir abonnierte Fernsehzeitschrift unterhalten wolltest, merke auf: Wenn ich darauf zu sprechen komme, dass es Freitag Abend, halb acht ist und den Satz eigentlich damit fortsetzen möchte, dass ich mich jetzt nicht lange unterhalten möchte, dann ist es keine angemessene Art, mir ins Wort […]
weiterlesen