Dies ist das archivierte jawl.


jawl bedeutet „just another Weblog“ und war vom 6.4.2001 bis zum 4.1.2018 das Blog von Christian Fischer. Das Blog wird nicht mehr weiter geschrieben, bleibt aber als Archiv online. ’cause: Don’t change a running URL ;)

Archiv „ Dezember 2011“



In Time

Wir haben es in den letzten Tagen tatsächlich mal wieder geschafft, ins Kino zu gehen. Sogar ein paar Mal. Darüber, dass ich mir zweimal den Vampirfilm angeschaut habe erzählich ein anderes Mal, aber richtig beeindruckend fand ich gestern Abend »In Time – Deine Zeit läuft ab« Die Story ist eigentlich recht einfach: Der Film spielt […]

Have yourself a merry little christmas

Macht’s Euch schön, woll?!

Die Wahrheit. Die einzige Wahrheit und nichts als die Wahrheit.

(Beim kotzenden Einhorn gefunden)

Excel-Ritter. (Alt aber wahr)

Gearbeitet: Sprachtherapie / Logopädie in Menden

Kurz vor dem Weihnachtsurlaub habe ich noch schnell im Auftrag eine kleine Web-Vistenkarte für die Mendener Sprachtherapeutin Dr Claudia Scherzant umgesetzt. Schaut doch mal vorbei, vor allem, wenn Ihr ein Bot seid. Denn wie es sich für eine Web-Visitenkarte gehört stellt die Seite kurz das Leistungsspektrum der Praxis Lerntherapie Therapie bei Sprachstörungen Therapie bei Schluckstörungen […]

Automatisches Teilen mit Pinboard, RSS und IFTTT. Und so.

Bis vor einiger Zeit tauchten hier im jawl immer die Artikel auf, die ich im Laufe eines Tages gebookmarkt hatte. Oder die ich bei twitter oder bei facebook schon geteilt hatte. (Das hängt zusammen, darauf komme ich noch) Der letzte dieser Artikel ist nicht zufällig am letzten Tag vor der großen Umstellung bei delicious erschienen […]

Gar kein Katzenjammer

Marianne Sveen – ein Viertel der von mir ja sehr geschätzten Katzenjammer – steckt hinter diesem sehr atmosphärischen, ganz wunderbaren Stück Musik: 01 Dandylion – The Monster by Propeller Recordings

Ab 18

Oh Du goldene Weihnachtszeit. Menschen bestellen Geschenke für andere, andere bestellen Geschenke für sich selbst. (Noch andere besuchen die Innenstädte und kaufen dort ein, aber von denen soll jetzt nicht die Rede sein) Ich habe mir zum Beispiel letztens zur Vervollständigung meiner Patricia Kaas-Sammlung die DVD »carnets de scène« bestellt. Beim letzten Schritt vor dem […]

»