Archiv für Juni 2012

Twitter-♥ im Juni 2012.

(29.6.2012)
Die Lieblinge der letzten Wochen: Die Queen sitzt seit 60 Jahren auf dem Thron. Magen-Darm Probleme? Oder nur extreme Twittersucht? — Phonebitch (@Phonebitch) Mai 30, 2012 Pfandleihe? Wer borgt sich denn Leergut? — Sößchen dazu? ⤵ (@3x3ist6) Mai 31, 2012 da kannste so abgebrüht sein, wie du willst, aber dieses kurze schaudern, wenn post vom […]
weiterlesen

»Mind the gap«-Gedankenfetzen #2

(27.6.2012)
Unter diesem Titel sammele ich Ideen rund um mein Lieblingsthema »Digital gap«. Ungeordnet und fragmentarisch. Mal sehen, was draus wird. Gestern bei Freunden: Sie: »Also facebook, das ist ja eh kompletter Blödsinn. Alle blöd, da. Ich hab’ mich da ja mal angemeldet, und dann hab ich da mal reingeguckt und nichts gemacht. Und hätte ich […]
weiterlesen

Nothing’s fine, I’m torn

(18.6.2012)
Vor ein paar Jahren ging ein Video durch die Blogs, das David Armand, einen britischen Comedian zeigte. Er lieferte eine sehr eigene aber ganz wunderbare pantomimische Version von Natalie Imbruglias »Torn« – das Video ging weltweit durchs Netz und David bekam als verdienten Lohn dafür einen Auftritt mit Natalie zusammen – auch Jahre später immer […]
weiterlesen

Gelesen: »Sitzen vier Polen im Auto« von Alexandra Tobor

(16.6.2012)
Alexandra Tobor ist der Web-affinen Leserinnenschaft als @silenttiffy bekannt und, wie ich jetzt kürzlich erfahren konnte, kann sie uns außerdem als Spex-Platten-Kritikerin bekannt sein. Aber Spex hab ich irgendwie nie gelesen. Gelesen habe ich aber jetzt Alexandras Roman, den irgendjemand (ich hoffe jetzt, nicht sie selbst) mit dem wunderblöden Titel »Sitzen vier Polen im Auto« […]
weiterlesen

(Sponsored) Eine Sonnenbrille von Mister Spex II

(15.6.2012)
Die geneigte Leserin erinnert sich: Mister Spex hatte mich seinen Shop testen lassen, ich hatte das auch gerne getan und gestern kam dann die Sonnenbrille an (die ich – Disclosure! – behalten darf). So ein freudiges Ereignis schreit natürlich nach einer Unboxing-Bildstrecke :) Aber im Ernst: Die Brille kam exakt am versprochenen Termin hier an, […]
weiterlesen

Smells like teen spirit

(8.6.2012)
Silenttiffy schreibt über ihre erste Begegnung mit »Smells like teen spirit« und ruft auf, mitzumachen. Da kann ich doch nicht nein sagen. Anfang 1991 hatte ich Abitur gemacht, das knappste Abitur seit langen und für lange an dieser Schule. Egal. Mein Jahrgang hatte sich in alle Winde zerstreut und nur ich wartete noch auf meine […]
weiterlesen