Archiv für Januar 2013

#aufschrei – Es sind die anderen. (Ja?)

(30.1.2013)
Männer haben’s in diesem Internet ja gerade nicht leicht. Jeder Tweet, jedes zweite Blog schreit auf oder denkt darüber nach und die Diskussion wird mit harten Bandagen geführt, Raum für Zwischentöne ist da nicht. Da sind Männer irgendwas und irgendwie und da sind Frauen irgendwas und irgendwie und zwar immer alle. Männer meist scheiße. Oder […]
weiterlesen

Der Service-Artikel zum Wochenende

(25.1.2013)
Hier, damit Ihr alle erst einmal wisst, wo Ihr Euch hier so rumtreibt. Im Ernst, ich finde es gerade ganz schön spooky, dass ich damals schon dabei war (und wie immer dachte, ich wäre einer der letzten). Via dem Kosmar seinem facebook.
weiterlesen

Er setzt alles auf die 17

(23.1.2013)
Useless fact of the day: In Achim Reichels »Spieler« ist der Spieler in dem Moment, als er gewinnt, gar nicht so dolle reich. Wenn er wirklich »alle Zahlen durch« hat (und logischerweise angenommen: Er hat, wie bei der 17, jedes Mal 1000,- gesetzt), dann hat er bereits 35.000,- verloren. Als dann die 17 fällt, hat […]
weiterlesen

Frag immer den, der unten liegt

(19.1.2013)
Die ein oder andere treue Leserin mag sich erinnern, dass ich ein paar Jahre in einem Jugendtreff gearbeitet habe. Dieser Jugendtreff lag in einem sogenannten sozialen Brennpunkt – was ja unter anderem bedeutet, dass vor der Eröffnung dieses Jugendtreffs hier und da kleine Grüppchen von Jugendlichen auf der Straße rumgehangen hatten. Diese Grüppchen hatten vorbeigehende […]
weiterlesen

Sehr kurzer offener Brief an WDR2.

(17.1.2013)
WDR2 erzählt gleich über die neue facebook-Suche. In der Ankündigung fielen die hochkompetenten Sätze »… erinnert ja an Rasterfahndung …« und »… „graph-search“ – das klingt schon so gefährlich …« Passt auf Leute, ich verteidige immer das öffentlich-rechtliche System, ich zahle auch immer GEZ, aber bitte verzapft dann nicht so einen populistischen Scheiß, sondern berichtet […]
weiterlesen