Archiv für Mai 2013

Ich mach jetzt auch mal so einen Wochenrückblick. (III)

(31.5.2013)
Liebes Tagebuch, was eine kurze Woche. Was daran liegen mag, dass ich ja erst am Montag zurück geguckt habe und das gestern Feiertag war. Nun denn. Gehört: Immer noch Radio. Es scheint die Zeit dafür zu sein. Und viel zu viel Regen vor dem Fenster. Gesehen: Immer noch Lost, aber ich bin auf der Zielgeraden. […]
weiterlesen

Ich mach jetzt auch mal so einen Wochenrückblick. (II)

(27.5.2013)
Liebes Tagebuch, da bin ich ja prompt schon beim zweiten Rückblick fett zu spät. Egal. Gehört: Viel Radio. Ihr wisst schon, dieses lineare Broadcast-Medium ohne Rückkanal. Prinzipiell war das sehr gut, hin und wieder gibt es so Phasen, in denen ich nur Shuffle-Hintergrundgeräusche brauche aber alle meine Musik nicht mehr mag. Was mich aber erschrocken […]
weiterlesen

Schule im Wandel ins digitale.

(25.5.2013)
Wenn Schule nicht aufpasst, manövriert sie sich selbst in eine Situation, in der sie einfach irrelevant ist. […] Ich glaube, dass Schule einen guten Gedanken hatte – aber den müssen wir ins digitale übertragen. […] Es reicht nicht, den Unterricht wie wir ihn bis jetzt hatten, auf dem Computer machen. Und noch so viele andere […]
weiterlesen

Autos. Viele Autos.

(21.5.2013)
Ich habs letztens noch einmal beim „Wie blogge ich“-Stick und sowieso bei diversen Gelegenheiten erwähnt: Ich brauche mein Auto. Dringend. Im Gegensatz zu Euch hippen Großstadtgeschöpfen wohne ich in einer Gegend, wo man ohne Auto ziemlich aufgeschmisssen ist und komme aus einer Gegend, wo man ohne Auto vollkommen aufgeschmissen ist. Und außerdem mag ich Autos. […]
weiterlesen

Ich mach jetzt auch mal so einen Wochenrückblick.

(17.5.2013)
Liebes Tagebuch. Puh. Gefühlt bin ich an dieser Stelle fertig, aber man kann ja mal genauer hingucken. Gehört: Die neue Platte von Zaz (ok) und Mary J Blidge (sehr ok). Die Frau Fältskog, die last.fm bei Twitter verkündete kommt von der Liebsten, die meinen alten simfy-Account übernommen hat. Gesehen: In jeder freien Minute ‚Lost‘. Ich […]
weiterlesen

This Is How I Work

(14.5.2013)
Der Herr Johannes bewirft mich mit ein paar Fragen, die gerade wie wild durch die Blogosphäre wandern. Find ich gut. Blogger-Typ: Ach, was weiß ich? Im Moment ein sehr unlustiger, der Alltag will so viel Kraft von mir haben und ich kann Euch immer noch nichts davon erzählen, was ich sehr doof finde. Allgemein würde […]
weiterlesen