Archiv für Januar 2014

Musik am Freitag

(31.1.2014)
Von uns Bassisten haben viele ja das Bild, dass wir am Rand der Bühne im Dunkel stehen, nicht tanzen können (meist richtig) und man nicht so genau weiß, was wir tun. Irgendwelche tiefen Töne, die man nicht so hört halt. Das hier ist Marcus Miller, den ich sehr mag, weil er Miles Davis noch einmal […]
weiterlesen

Me’Shell Ndegéocello

(29.1.2014)
Schaut nur, was mir spotify gerade vorschlug: Meshell Ndegeocello ist eine US-amerikanische Musikerin und Komponistin. Meshell Ndegeocello kam als Tochter des in Deutschland stationierten US-Soldaten und Saxophonisten Jacques Johnson in Berlin zur Welt. Anfang der 1970er Jahre übersiedelte die Familie nach Virginia (USA), wo sie aufwuchs und die Duke Ellington Highschool of the Arts (Washington […]
weiterlesen

Weniger diskutieren?

(28.1.2014)
In der letzten Zeit sind ein paar Dinge passiert, die auf den ersten Blick wenig miteinander zu tun haben: Ich habe über Helene Fischer gebloggt. Die Grünen in Menden sind kurz ins Schussfeld von P*litically Inc*rrect geraten. Und (schon länger) immer mehr Menschen in meinem Umfeld essen kein Fleisch und sehen sich erstaunlich oft in […]
weiterlesen

Die Filme im Januar

(27.1.2014)
Alle Filme – egal ob im Kino, auf DVD, im Stream oder im Fernsehen im restlichen Januar 2014. Now You See Me (Die Unfassbaren – Now You See Me) (IMDB) Unitymedia VOD Die vier Zauberkünstler J. Daniel Atlas, Henley Reeves, Jack Wilder und Merritt McKinney werden auf etwas mysteriöse und für sie selbst sehr überraschende […]
weiterlesen

Aus dem Maschinenraum: Hintergründe und technisches zum neuen Look

(25.1.2014)
Kein Einleitungssatz, denn der Titel sagt ja schon alles. Hintergrund (aka. „Warum?”) Außer, dass man sich ja gelegentlich am Look des eigenen Blogs satt gesehen hat gab es zwei Grundgedanken, die das neue Theme erfüllen sollte: Für die regelmäßigen Leserinnen sollten die Artikel komplett im Mittelpunkt stehen. Ihr kommt, um zu lesen, das freut mich […]
weiterlesen

Synje Norland in Dortmund

(22.1.2014)
Über Synje Norland habe ich 2011 das erste Mal geschrieben – damals erfreute sie mich als Vorprogramm von Helgi Jonsson, der in dem Herbst ohne seine Tina und mit seiner eigenen Musik unterwegs war. Seitdem ist Synje leider nur in Norddeutschland oder als Begleitung von Santiano unterwegs gewesen – ein paar Gründe also, um sich […]
weiterlesen

Huch?

(21.1.2014)
Ja, ich hab mal wieder alles neu gemacht. Der Entwurf liegt schon seit Monaten hier rum und in den Weihnachtsferien hatte ich etwas Zeit. Es fehlte nur noch eine Kleinigkeit und die hab ich vorhin (das Internet ist so toll!) zufällig gefunden. Ihr kennt das ja: Gefallensäußerungen bitte in die Kommentare, Mißfallensäußerungen bitte nicht (hihi), […]
weiterlesen

Musik in den Zeiten des Internets

(20.1.2014)
Als ich damals™ noch aktiv Musik machte (also so mit Band und dem Traum, mal einen Plattenvertrag zu bekommen), da war die Welt noch einfach: Man fand sich zusammen, versuchte, einen Probenraum zu finanzieren, schrieb ein paar Stücke, stellte einen Ghettoblaster in die Mitte des Probenraums und nahm die Songs damit auf. Mit dieser Cassette […]
weiterlesen