Archiv für März 2014

Twitter-♥ im März 2014

(30.3.2014)
Wenn man ne weiße Bluse wg. nicht-Tragen umfärbt, hat sie zwar eine neue coole Farbe, ist deswegen aber nicht länger geworden. #servicetweet — Rebekka Malten (@rebekka_m) 4. März 2014 Statt "Wow, du hast ja toll abgenommen" würde ich lieber öfter hören "Wow! Du bist ja schlau geworden." Schade, dass man das nicht sieht. — p47r1c14 c4mm4r474 […]
weiterlesen

Die Filme im März 2014

(28.3.2014)
Alle Filme – egal ob im @Kino oder @home im Februar 2014. Feuchtgebiete (IMDB) @home Die 18-jährige Helen, eine sehr freizügige junge Frau mit großem Vergnügen an allem Körperlichen schneidet sich bei der Intimrasur in den Po und muss ins Krankenhaus. Rund um die OP und ihren Aufenthalt erinnert sie sich an ihre Kindheit und […]
weiterlesen

Woanders

(23.3.2014)
Demokratie ist manchmal schwer auszuhalten. Wenn die Mehrheit eine andere Meinung hat, obwohl man es selbst so genau weiß zum Beispiel. Oder wenn sich Gerichtsurteile, wenn sich Gesetze dem, was man so den gesunden Menschenverstand nennt, irgendwie entziehen. Wenn zum Beispiel jemand, der drei, nein achtzehn, nein achwereißwieviele Millionen Steuern hinterzogen hat dreieinhalb Jahre ins […]
weiterlesen

Woanders

(16.3.2014)
Als ich das Wort „Prokrastination” kennen lernte, da war das natürlich auf Twitter und äußerte sich hauptsächlich im dauerndem Übermitteln neuer HighScores im sog. „Kügelchenspiel”. Und im nachhinein glaube ich, wir fanden uns da oft ganz niedlich mit. Kann aber auch unniedlich sein. Wobei natürlich – jetzt mal weg von diesem speziellen Fall – die […]
weiterlesen

First kiss

(11.3.2014)
Das Problem ist, dass wir zwischen »Ihnen« und »uns« unterschieden. Je kleiner das »Uns« wird, desto mehr gibt es, was uns fremd ist. Und umso größer wird das Problem. (Halbwegs frei nach Peter Gabriel übersetzt) Das war Anfang der neunziger, als er gerade mitten in dem wilden Musik-Festival steckte, was viele Jahre später zu »Big […]
weiterlesen

Woanders

(9.3.2014)
„Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir” – den Satz haben wir doch alle irgendwann mal gehört. Aber natürlich leben auch Lehrer – genau wie wir alle – in einer kleinen Blase, die mit der Realität (was auch immer das sein mag) nicht immer hundertprozentig übereinstimmt. Gleichzeitig haben Firmen entdeckt, dass man […]
weiterlesen