Archiv für Mai 2014

Woanders

(31.5.2014)
Es hat sich ja eingebürgert, diese kleine (fast) wöchentliche Kolumne mit etwas Politik zu beginnen. Diesmal allerdings mit Politik aus einem anderen Land. Dem Land, das vor ein paar Jahren als erstes über die Klinge sprang, als die Banker unsere Weltwirtschaft vor die Wand gekachelt hatten. Ein Land, das ich bis vor kurzem darüber hinaus […]
weiterlesen

Twitter-♥ im Mai 2014

(30.5.2014)
2 girls, 1 bottle of rum — Carlos Danger (@KatiKuersch) 3. Mai 2014 Fühle mich heute wirklich gut und schmeichelhaft gekleidet. Überlege, ob ich die Optik mit einem knoblauchigen Döner brechen soll. — Journelle (@journelle) 7. Mai 2014 Es heißt, Eierlikör habe magische Kräfte. Das teste ich jetzt in Schlabberklamotten vor dem Fernseher aus. — […]
weiterlesen

Mimimimi, die zweite

(24.5.2014)
Es ist genug der Worte gewechselt, lasst uns endlich Bilder sehen. Danke Euch, es war wieder voll schön. gunnarsohn hat auch Fotos gemacht. Johannes auch. Menschen twitterten über die Lesung. Und auch 4xmi sammeln die Veranstalter weitere Reaktionen. (Die Isa hat Recht: Mikro im Gesicht ist immer doof. Gut, dass schöne Menschen nicht entstellen kann.)
weiterlesen

Doof? Kann ich manchmal ganz gut.

(22.5.2014)
Vor ein paar Monaten stellte ich in einer klaren Winternacht endlich einmal das geerbte Teleskop auf die Dachterasse und richtete es auf den Mond. Google hin, Fernsehen her war das ziemlich mindblowing und ich kann es jeder nur empfehlen. Ich habe zwei Kurzfilmchen und ein Langfilmchen über den Weltraum und unser kleines, fragiles Raumschiffchen gesehen, […]
weiterlesen

Woanders

(18.5.2014)
Fangen wir wieder mit Politik an. Nee, oder auch nicht. Wir finden zwar hier einen Brief an unsere Kanzlerin, einen Brief mit vielen offenen Fragen – aber es geht in dem Brief eben genau darum, dass der „Abhörskandal” nicht irgendwie ein abgehobenes politisches Thema ist, sondern eines, wo wir darüber entscheiden, wie unsere Gesellschaft aussehen […]
weiterlesen

Woanders

(11.5.2014)
„Linke Kriminalität nimmt zu!”, so konnte man lesen. Als ein Mensch, der seine Werte auch eher links als rechts findet, irritierte mich diese Meldung des Bundesinnenministeriums. Schaut man genauer hin, ist das wieder mal nicht so besonders schön: Denn zum einen muss man schauen, was überhaupt eine „links motivierte” Straftat ist. Setzt man sich zum […]
weiterlesen