9 Jahre?

Aus der Kategorie »just people«

Als mein kleines jawl nicht mehr ganz klein war und wir beide gemerkt hatten, dass es noch andere Blogs da draußen gab, da begannen in der Blogosphäre zum ersten Mal ein paar von den Spielchen, die uns alle dann noch ein paar Jahre lang begleiten sollten. Zum Beispiel gab es den ersten CD-Swap, den, wenn ich mich richtig erinnere, ein schon vor langen Jahren nach Thailand ausgewanderter Blogger organisierte.
Ich erhielt damals eine sehr gelbe CD von einer Frau die ich nicht kannte und deren Blog ich ehrlich gesagt dann erst auf die CD hin zu lesen begann – aber dafür sind so Spielchen ja da: Man lernt mal was neues kennen.

Das Blog war dann von einem auf den anderen Tag weg und ich habs auch nicht wieder gefunden, obwohl ich normalerweise bei der Suche nach solchen Zweit- oder Geheimblogs nicht soo doof bin.
Schade war das.

Ein paar Jahre später stiess ich auf die dailyPia. Die fand ich interessant, las mich fest und fester, las täglich, kommentierte irgendwann wohl mal, sie kommentierte zurück und irgendwann – ich meine, es müsste so 6 Jahre her sein – haben wir dann mal gechattet. Und stellten fest: Die CD war von ihr gewesen. Große Freude! (So erinnere ich mich jedenfalls, korrigiere mich ruhig, wenn’s anders war).

Wir beschlossen, die X-Blogger ins Leben zu rufen (eine Gruppe von Bloggern, die sich nicht einer Gruppe zugehörig fühlten, Haha!), wir chatteten öfter mal, wir trafen uns mal, wir lernten zusammen neue Freunde kennen, sie fuhr Opel und ich habs fotografiert (die Liebste denkt beim Gebrauch ihrer schicken IXUS immer noch gerne an diese Aktion), wir gründeten zusammen ein Blog, das uns beide schon nach kurzer Zeit gnadenlos überforderte und schnell wieder weg war, ich entdeckte ihr geheimes und auch längst wieder geschlossenes Zweitblog
(wie gesagt, eigentlich bin ich da ganz gut, höhö), sie schrieb eine Kurzgeschichte, ich las eine Kurzgeschichte, sie schrieb ein Buch, ich las ein Buch, ich feudelte ihr Blog und wir beide gingen auf ein Konzert.

Und eigentlich treffen wir uns einmal im Jahr zum Grillen bei mir im Garten (eine Veranstaltung, die traditionsgemäß nicht in unserem Garten stattfindet) – nur dieses Jahr konnte ich nicht.

Sie bloggt gar nicht mehr so daily wie früher, ich ja auch nicht, aber trotzdem landet sie in jedem neuen Netzwerk immer in der Gruppe »Freunde« und ich freue mich sehr auf das nächste Grillen in unserem Garten.

Ach ja, was ich eigentlich sagen wollte: Happy Birthday, liebste Pia!


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

1 Reaktion

Am 13.09.2011 um 17:47 Uhr sprach Pia:

Danke ♥


Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.