Warning: Use of undefined constant remove_wp_generator - assumed 'remove_wp_generator' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /kunden/469442_58706/webseiten/jawl.net/wp-content/themes/closed/functions.php on line 189

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /kunden/469442_58706/webseiten/jawl.net/wp-content/themes/closed/functions.php:189) in /kunden/469442_58706/webseiten/jawl.net/wp-content/plugins/webmention/includes/class-webmention-receiver.php on line 840

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /kunden/469442_58706/webseiten/jawl.net/wp-content/themes/closed/functions.php:189) in /kunden/469442_58706/webseiten/jawl.net/wp-content/plugins/webmention/includes/class-webmention-receiver.php on line 842
99% | Christian Fischers Blog jawl (Archiv von 2001-2018)

Dies ist das archivierte jawl.


jawl bedeutet „just another Weblog“ und war vom 6.4.2001 bis zum 4.1.2018 das Blog von Christian Fischer. Das Blog wird nicht mehr weiter geschrieben, bleibt aber als Archiv online. ’cause: Don’t change a running URL ;)

99%

Politiker versuchen uns zu beruhigen: 99 Prozent aller Menschen in Deutschland werden von der Online-Durchsuchung nie betroffen sein. Oder noch weniger, es waren auch mal 99,9 Prozent im Gespräch.
Andererseits ist sie dauernd im Gespräch – und schon lange nicht mehr nur im Kampf gegen den internationalen Terrorsimus: Wirtschaftskriminalität, Kinderpornographie, organisierte Kriminalität, Internet-Kriminalität (Phishing, DDOS usw), Hooligans – alle machen die baldige Einführung der Online-Durchsuichung dringend nötig.
Sagen jedenfalls unsere Politiker immer wieder mal.

Hanno hat Zitate gesammelt, die meiner Meinung nach hauptsächlich eines beweisen: Die zitierten Politiker haben einiges nicht verstanden. Sie stehen den aktuellen Problemen ebenso hilflos gegenüber, wie sie die neuen Techniken nicht verstanden haben.
Da liegt es natürlich nahe, blind nach der Lösung zu rufen, wenn sie einem vermeintlich vorgehalten wird. Das ist menschlich vielleicht verständlich – aber für einen Politiker meiner Meinung nach untragbar.

Kommentare sind geschlossen.

»