Alle Probleme lösen sich. Irgendwann.

Aus der Kategorie »just work«

Eineinhalb Jahre lang rief er recht regelmäßig an. Über die Zeit immer etwas angenervter – denn es war jedes mal das gleiche Problem: Man hatte ihm eine eMail geschickt und sie kam nicht bei ihm an.
Ich habe hier den Account testweise mitlaufen lassen, ich war in seinem Büro, ich habe Stunden mit unserem Hoster telefoniert, der wiederum Stunden seine Einstellungen und LogFiles durchsuchte, ich habe mit Laptop und Mobile Office auf dem Stick alles durchprobiert. Webmailer, andere Mailclients – alles, was man dann so macht. Es war eigentlich alles ok. Alle Testmails gingen problemlos durch. Aber es passierte trotzdem immer wieder.
Das Problem liess sich nicht lösen und sein Vertrauen in das Medium eMail war empfindlich gestört.

Gerade telefonierte ich mit seinem Nachfolger. Der hatte Thunderbird noch nie benutzt und brauchte eine kurze Einführung. Als er …

… den Ordner Junk mit den 254 ungelesenen eMails entdeckte schwante mir schon böses. Als er sagte „Aber da ist kaum Spam drin, das sieht alles sinnvoll aus..?“ wurde es zur bösen Gewissheit.

Naja, es bleibt zumindest mir die Sicherheit: Es geht ja doch nichts verloren.


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

6 Reaktionen

Auch kommentieren? Zum Formular

Am 07.08.2007 um 18:38 Uhr ergänzte serotonic:

Da bleibt mir nur ein stumpfes: Neee, ne?


Am 07.08.2007 um 19:12 Uhr schriebChristian:

doch.
*seufz*


Am 08.08.2007 um 9:39 Uhr ergänzte Pjöni:

Also Spamordner ist bei mir eigentlich immer die erste Anlaufstelle, wenn bei einem Kunden Mails nicht ankommen.


Am 08.08.2007 um 10:13 Uhr meinte Christian:

… wann genau hatte ich dich denn gefragt? ;)


Am 08.08.2007 um 10:42 Uhr sprach eco:

Buahaha :-) Hatte mal eine Anwenderin die von ihrer Mutter keine Mails empfangen hat. Wir haben dann im Junk-Ordner nachgesehen und da waren sie dann auch. Ihr Kommentar: „Ich wusste doch, die Frau schickt nur Müll“. :-)


Am 08.08.2007 um 16:14 Uhr wusste Matthias:

Was würde ‚Homer‘ dazu sagen?
Neiiiin!!!! (gg)


Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.