Anleitung zum digitalen Widerstand

Aus der Kategorie »just politics«

Es gibt Zeiten, in denen Regierungen drastisch das Grundrecht jedes Einzelnen zu beschränken versuchen. Schnell kommt da beim einzelnen eine Wut auf, gepaart mit einem Gefühl machtlos zu sein. Doch wünscht sich jeder einzelne etwas tun zu können. Was kann ich tun?

Eine Menge witziger Ideen zu electronic civil disobedience im Headwear Blog. Das ist natürlich nur eine Leseempfehlung und keine Aufforderung, bei irgendetwas mitzumachen. Ihr seid ja auch schon groß und wisst selbst, was Ihr tut.


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

2 Reaktionen

Am 23.04.2007 um 0:58 Uhr antwortete Dave-Kay:

Dann vergleich mal, was da passiert ist, mit dem, was ich heute morgen schrieb:
Es fehlt jemand der voraus geht und was anpackt. (vermutlich sagen das viele und wenn dann einer geht, gibt es Differenzen, die keinem ermöglichen hinterher zu gehen)
Ich weiß nicht um seine wahre Motivation, aber jeder kleinere Blogger, oder einer, der aus irgendwelchen Gründen unbeliebt ist, wird einem ähnlichen Schicksal entgegensehen, da bin ich mir leider sehr sicher.
Ja, ich fand es auch sehr grenzwertig, dass der Trackback mehrfach ankam (auf jeden meiner Artikel zum Thema 1), aber wenn ich die erboste Reaktion von chris in den Kommentaren sehe, muss ich feststellen, dass die Ansage von DonAlphonso zum Thema Werber abkassieren ein paar tage zu früh kam, denn einige kleine Jungs scheinen jetzt euphorisiert in einen solchen Kampf eintreten zu wollen…na ja, dafür haben wir es dem Spammerschwein aber mal so richtig gegeben…ich kann gar nicht so viel essen…


Am 23.04.2007 um 6:18 Uhr ergänzte Christian:

Tja. Zu viel Testosteron in der Luft, zu wenig Hirn im Kopf…


Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.