Dies ist das archivierte jawl.


jawl bedeutet „just another Weblog“ und war vom 6.4.2001 bis zum 4.1.2018 das Blog von Christian Fischer. Das Blog wird nicht mehr weiter geschrieben, bleibt aber als Archiv online. ’cause: Don’t change a running URL ;)

Zu Besuch bei den Telekomikern

Vorspiel: Letzten Montag bin ich bei der Telekom und melde Ihnen an, dass wir zwei Wochen später umziehen.

Problem: Unser Vormieter taucht in ihrem Computer nicht auf, also muss ein Monteur in unsere Wohnung kommen, um festzustellen, welches der vielen vielen Kabel zu unserer Wohnung gehört.
Schon sehr sehr seltsam, warum unser Vormieter nicht auftaucht.
Auch seltsam, warum das rosa Telekommunikationsriese das nicht anders hinbekommt – haben die keine Computer?
Aber na ja.
Der Telekomiker sichert mir zu, dass aber trotzdem alles bis zum 27. geregelt sei und die Monteure sich bei mir melden würden, ja, auch auf dem Handy.

Heute frage ich mal nach, weil ich natürlich nichts gehört habe.
– Ja, ob ich denn keine Bestätigung bekommen hätte?
– Klar, zweimal die gleiche sogar.
Aber da war kein Termin drin – wie auch, wir haben ja nichts abgesprochen.
– Nein, wieso absprechen, so etwas tun wir nicht.
– Aha…
– (Fragendes Gesicht bei meinem Gegenüber)
– Können Sie mir nichts genaueres sagen?
– Oh, ich schau mal nach …. *tiptipklicktiptiptip*
Ja, der Monteur kommt am 27 nachmittags.
– Aha. … Äh, was heisst bei Ihnen nachmittags?
– Weiss nicht, mal eben Frau Dings fragen *tuschel*
Nachmittags heisst zwischen 12.00 und 18.00 Uhr.
– (sarkastisch) oh prima!
– (Völlig ersnt) ja, nicht? Sie sehen, es ist alles ok.

Das macht einen Arbeisttag und einen Arzttermin, den ich umlegen muss.
Super.

Kommentare sind geschlossen.

»