5 Fragen zum Frei- … äh Samstag Morgen

Aus der Kategorie »just people«

Aber ich war ja auch schon langsamer.
Hier die anderen.

  1. Du wirst für eine Nacht in ein Kaufhaus eingesperrt. In welchen Abteilungen würdest du dich rumtreiben und was würdest du alles ausprobieren ?

    Da ich davon ausgehe, dass es nachts kühler ist, würde ich vermutlich Klamotten, Klamotten, Klamotten ausprobieren.
    Einmal ohne Enge, Lärm, Hetze.
    Und dann vielleicht noch die Edelstereoanlagen in der Elektroabteilung :-)
    Später dann die Matratzenabteilung…
    Oder doch sofort die Telefone, um mich aussperren zu lassen?

  2. In welcher Stadt würdest du dich gerne ins Nachtleben stürzen oder einen gemütlichen Abend verbringen ?

    Köln.
    Es ist nah genug, hat eine tolle Atmosphäre und ich kenne da auch noch jemanden, der sich auskennt.
    Oder Hamburg.
    Habe ich auch beides schon gemacht.

  3. This-or-that: Eine Nacht im Zoo oder eine Nacht in der Bücherei ? Warum ?

    Zoo – ist spannender.
    Ich war mal direkt morgens um 8 oder so in einem Zoo, da konnte ich gut erleben, wie alles so langsam aufwachte; ich denke, da kann man nachts noch mehr sehen, was sonst im Verborgenen steckt.

  4. Was war die verrückteste Aktion, die du mal nachts gestartet hast ?

    Hm…
    Ans Meer gefahren.
    Den festen Vorsatz gehabt, in Hamburg (s.o.) durchzumachen
    3 Std nach Hause gelaufen, weil es bei der vorher Besuchten total egal wurde, dass der letzte Bus gerade fuhr.

  5. Ein Kino spielt in einer Nacht drei Kinofilme deiner Wahl: Wie sähe das Programm aus ?

    Nüchterne Wahrheit: ich schaffe keine 3 Kinofilme hintereinander.
    Nach zwei Versuchen, die in unbequemem Tiefschlaf endeten hab ich’s eingesehen.


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.