Ich switche dann mal zum Original…

Aus der Kategorie »just people«

… wenn der Fiene nicht aus dem Quark kommt.:

Die Friday Five:

  1. What was the last song you heard?

    Aklisten mit After Work vom bar lounge classics – Sampler.
    Grossartig.
    Ich nehme mir die CD gerade fürs Auto auf für die Autobahn heute Abend (s.a. Party bei Frage 4) (nein, ich habe noch keine CD im Auto – rette die Cassette!!)

  2. What were the last two movies you saw?

    Kino?
    Catch me if you can und Bowling for Columbine
    Video / DVD?
    Sams – der Film (schlimm, schlimm, ich hab abgebrochen) und Kanack Atack (wird der so geschrieben?)
    Sehr gut. Dicht, schnell, nah an der Realität, wie ich sie oft genug erlebt habe aber gleichzeitig unterhaltsam.

  3. What were the last three things you purchased?

    Neben Milch, Brot, Saft die nächsten 2 CDs bei amazon, einen Angeber Lamy-Stift für zum-ins-Filofax-stecken und den kuscheligsten, wärmsten und besten aller Surfer-Fleece-Pullover auf Norderney.

  4. What four things do you need to do this weekend?

    Mich in den Anzug schmeissen und bei einem Sektempfang nicht zu sehr Langeweile ausstrahlen, heute Abend eine fröhliche Party feiern, morgen S.’s Laptop mit einem neuen Betriebssystem versorgen UND MICH ENTSPANNEN!
    Up and Down halt immer schön abwechselnd.

  5. Who are the last five people you talked to?

    S.,
    Einer meiner ältesten Freunde beim Grand-Prix-Vorentscheid gucken,
    J. (die zweite Hälfte von WEBdsein
    und zwei weiteren Büromitbewohnern.


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.