Dies ist das archivierte jawl.


jawl bedeutet „just another Weblog“ und war vom 6.4.2001 bis zum 4.1.2018 das Blog von Christian Fischer. Das Blog wird nicht mehr weiter geschrieben, bleibt aber als Archiv online. ’cause: Don’t change a running URL ;)

Haarige Zeiten

.. und schlechte Wortspielereien.
Welcome to the friday five.

  1. Ist dein Haar gelockt, wellig oder glatt? Lang oder kurz?

    Glatt.
    Und gerade wächst es wieder.
    Irgendwann war es schon mal richtig lang und gerade soll es entweder wieder wachsen oder ganz ab.
    Mal gucken.

  2. Wie hat sich deine Frisur seit deiner Kindheit geändert?

    Ab 16 habe ich wachsen lassen, mit 25 abgeschnitten.
    Mit 20 mal kurz ne Dauerwelle und häufiger mal rote Farbe drin.
    Im Moment blonde Strähnen.. nein, keine Strähnen, mit Blondierspray das Deckhaar aufgehellt – die Frauen im Publikum werden wissen was ich meine.

  3. Wie trägst du normalerweise deine Frisur?

    So ein bisschen verwuschelt.
    Oder was meinst Du?

  4. Wenn du jetzt in dieser Minute deine Frisur ändern könntest, wie sähe sie aus?

    Vorne voller.

  5. Ist dir jemals ein Mißgeschick mit deinen Haaren passiert? Was geschah?

    Ich bedeutete einmal meiner Friseurin, dass sie aber nur „so viel“ (und an dieser Stelle muss man sich Daumen und Zeigefinger 1 cm auseinandergehalten vorstellen) abschneiden solle.
    Dann hab ich noch mal kurz in die Zeitung geguckt, um dann zu merken, dass sie „so viel dranlassen“ verstanden hatte.
    Hmpf.
    Das war mit fast 16 und dann war ich Jahre nicht mehr da.
    Außerdem habe ich mir da die Worte „aber nur die Spitzen“ beibringen lassen.

Kommentare sind geschlossen.

»