Nur zur Erinnerung

Aus der Kategorie »just people«

„:Hacker: n. [ursprünglich jemand, der Möbel mit einer Axt herstellt]

  1. Jemand der Spaß daran hat, die Einzelheiten programmierbarer Systeme zu erforschen und bis an die Grenzen ihrer Fähigkeiten zu gehen, im Gegensatz zu normalen Usern, die lieber nur das notwendige Minimum lernen.
  2. Jemand, der begeistert (sogar obsessiv) programmiert, oder dem das Programmieren mehr Spaß macht als das Theoretisieren darüber.
  3. Jemand der in der Lage ist, einen guten Hack zu erkennen.
  4. Jemand der besonders schnell programmieren kann.
  5. Ein Experte für ein bestimmtes Programm, oder jemand der häufig damit arbeitet; man sagt etwa ‚Unix Hacker‘. (Definitionen 1 bis 5 hängen miteinander zusammen, und die Menschen, die ihnen entsprechen, fallen häufig zusammen.)
  6. Ein Experte oder Enthusiast jeder Art. Zum Beispiel ein Astronomie-Hacker.
  7. Jemand der die intellektuelle Herausforderung liebt, auf kreative Weise Hindernisse zu überwinden oder zu umgehen.
  8. [abwertend] Böswilliger Fummler, der versucht, geheime Informationen zu entdecken, indem er herumstochert. In diesem Sinne: ‚Passwort-Hacker‘, ‚Netzwerk-Hacker‘. Die korrekte Bezeichnung für diese Bedeutung ist ‚Cracker‘.“

(Quelle)


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.