Dies ist das archivierte jawl.


jawl bedeutet „just another Weblog“ und war vom 6.4.2001 bis zum 4.1.2018 das Blog von Christian Fischer. Das Blog wird nicht mehr weiter geschrieben, bleibt aber als Archiv online. ’cause: Don’t change a running URL ;)

Sagt mal, …

… kommt es mir nur so vor oder ist es ein neuer Trend?

Vom Dorfpolizisten angefangen bekommen alle die, die für Recht und Ordnung sorgen ihr eigenes Feature in Lokalzeitung oder Boulevard-Magazin.

Unser Dorfscheriff darf erzählen, wie er natürlich jedem, der an verbotener Stelle Fahrrad fährt ein Bußgeld abnimmt und sich dafür auch schon einmal hinter Litfaßsäulen versteckt.

Und der Berliner Ordnungsamtsbaemte wird bei seinem Rundgang begleitet – und darf vor laufender Kamera seine „Klienten“ natürlich duzen (nichts macht Statusunterschiede so schnell und so gründlich klar) und ihnen deutsches Recht und deutsche Ordnung mit dem Maßband beibringen.
Guck hier, einen Meter hast Du auf dem Bürgersteig, und Deine Sachen stehen zu weit draussen. Da brauchst Du eine neue Genehmigung.“

Die „Klienten“ werden nicht unkenntlich gemacht, sie sind ja auch nur kleine Sünder, die wurden ja schon früher gerne an den Pranger gestellt, damit jeder sich schnell vergewissern konnte, dass er selbst ja eigentlich noch ein ganz guter war.

Derweil wird an anderer Stelle im Amt wegen totaler Überlastung geschlosen – ist klar, wir müssen ja Verkaufsstände ausmessen.

Oder ist es doch nur das Sommerloch?

Kommentare sind geschlossen.

»