Dies ist das archivierte jawl.


jawl bedeutet „just another Weblog“ und war vom 6.4.2001 bis zum 4.1.2018 das Blog von Christian Fischer. Das Blog wird nicht mehr weiter geschrieben, bleibt aber als Archiv online. ’cause: Don’t change a running URL ;)

Made my day (2)

Das amazon-Päckchen mit 2 CDs.

Einmal Dido.
Wer die erste Platte mochte, mag auch die neue. Jetzt können wir hier natürlich so unangenehme Themen wie „musikalische Weiterentwicklung“ und so auf den Tisch bringen – aber Dido hat sich meiner Meinung nach mit ihrer sehr eigenen Stimme und ihrem Stil eine eigene Schublade aufgemacht – warum soll sie da nicht noch ein bisschen drin sitzen bleiben?
Und es gibt eh genug schlechte Popmusik, also lassen wir sie doch die gute machen.

Ach ja: CopyControlled, läuft aber angeblich auf PC und Mac.
Bei mir läufts. CD-Ex geht auch, habe ich mir sagen lassen.

Sting mochte ich ja lange gar nicht mehr so.
Aber als er jetzt bei Raab war fand ich die neue Single eigentlich recht cool. Nicht mehr so tranig wie die letzten Alben, nicht mehr so arg depressiv.
Dafür ein bisschen elektronische Beats, ein paar Gaststars und sogar ein Remix auf der Platte.
Alles mit seiner über alles erhabenen Stimme und sehr interessanter Musik – wie ich nach dem ersten flüchtigen Durchhören finde.
Und nur fette Sting-Fotos im Booklett.
Eitle Sau.
Weiss also auch noch, wie gut er aussieht.

Ich glaub ich mach jetzt ein Dido-Wallpaper.

Kommentare sind geschlossen.

»