Ein Fragebogen, ein Fragebogen…

Aus der Kategorie »just people«

Nachdem mir bei der Beantwortung von Herrn Dahlmanns Fragen letztens der Timeout von Sunlog in die Quere kam…

Schlaft gut Deutschland, wo auch immer Ihr seid…
Wie groß sind Sie?
191cm. Glaub ich.

Wie lange können Sie den Atem anhalten?
So in etwa einen langen Moment lang.

Können Sie durch die Finger pfeifen?
Jup. 2 Finger, vier Finger, beide Hände, eine Hand. Auch die kleinen Finger.

Wann haben Sie das letztemal einen Purzelbaum gemacht?
letztes Jahrtausend. Ein ganzes Stück rein in das Jahrtausend, so 15 Jahre oder so…

Wenn Sie in einem Restaurant sind und einen Kaffee trinken und es gibt verpackten Zucker dazu und Sie trinken den Kaffee ohne Zucker – nehmen Sie dann den Zucker mit?
Ich trinke den Kaffee nicht ohne Zucker.
Aber wenn … – dann nicht.

Kennen Sie viele Apfelsorten?
Mit ein bisschen Nachdenken so ein paar.

Können Sie etwas über Nagetiere sagen?
Muss es stimmen oder unterhaltsam sein?

Worum ging es im Ersten Weltkrieg?
Verletzten Stolz, Macht, Geld, Land.
Wie immer, manche Dinge lernt der Mensch nicht.

Kennen Sie den Namen Ihres Briefträgers?
Nein. Aber er meinen.

Glauben Sie an Impfungen?
Weiss nicht. Glaub schon.

Wogegen?
Unaufmerksamkeit. Dummheit. Gleichgültigkeit.

Gibt es ein Gedicht, das Sie auswendig können?
Nee, ich glaub nicht.
Den Anfang des Gedichtes, dass ich mich in der 12 Klasse auswendig zu lernen geweigert habe dürfte ich noch hinkriegen – meine Lehrerein hatte sich echt nicht erblödet, jeden im Raum die 6 Zeilen vortragen zu lassen (12 Klasse!!).
Ich sass ziemlich hinten und hatte es schon 10 mal gehört, bis ich dran war. Aber es ging ja ums Prinzip.

Gibt es ein unanständiges Gedicht, das Sie auswendig können?
Nee, unanständig war das nicht.

Von wem stammt die Kuh ab?
Kühe stehen im Stall.

Was finden Sie schwerer: aufhören oder anfangen?
Aufhören.

Wie heißen Sie?
Christian

Sind Sie mit Ihrem Namen zufrieden?
Ja.

Wenn nicht, wie möchten Sie lieber heißen?
Entfällt wg. s.o.

Können Sie ein Märchen erzählen?
Original oder originell?
Glaub schon.

Haben Sie zu Hause einen Luftbefeuchter?
Nein.

Worauf hoffen Sie?
i just want to feel safe in my own skin, i just want to be happy again
i just want to feel deep in my own world

Können Sie an einer Zoohandlung vorbeigehen ohne hineinzuschauen?
Ja.

Können Sie an einer Handlung für Damenwäsche vorbeigehen ohne hineinzuschauen?
Glaub schon.

Sind Sie männlichen oder weiblichen Geschlechts?
male.

Was stellen Sie sich unter Bandenergie vor?
Das Nexusband?
Einen über die vordere Reflektorenphalanx abgegebenen umgedrehten Tachionenstrahl?

Waren Sie schon einmal in psychiatrischer Behandlung?
Klar.

Wem gehören Sie?
Mir.

Glauben Sie, dass man Zeit gewinnen kann?
Nein. Man hat sie. Man muss sie nur wahrnehmen.

Schreiben Sie von Ihren Ferien Ansichtskarten?
Jajajaja!
Aus Schweden haben wir schwedisch geschriebene Wohntips von IKEA verschickt und kommentiert.

Wem?
Denen die es verdient haben.

Hassen Sie Leute, die Witze im Kopf behalten können?
Nö. Wieso? Solange sie sie für sich behalten…

Denken Sie oft ja, wenn Sie nein sagen?
Eher andersrum.

Gibt es einen Metzger, den Sie persönlich kennen?
Nop.

Können Sie einen Blindgänger markieren?
Was kann ich? Ich fürchte nicht.

Dieses leichte Stechen in der Nierengegend, haben Sie das schon lange?
Nee.

Geben Sie alle Ihre Einkünfte der Steuer an?
Ich gebe alle Einkünfte meinem Steuerberater an.

Wieso wehren Sie sich gegen das Wort Hinterziehung?
Tu ich nicht. Ich hab mit dem Wort einfach nix zu tun, warum soll ich mich da wehren?

Hassen Sie die Pest?
Ja. Gleichgültigkeit.
Und den Geruch von Zimt.
Ups, da steht ja gar nicht wie die Pest…
Dann: nein.

Wie geht es Ihnen?
Ich möchte gerne den Joker spielen.

Wissen Sie, was ein Moschusochse ist?
Gross. Sehr gross. Und mit einem Hauch eines intensivern Duftes um sich herum.
So ab in 30m Umkreis um sich herum.

Wenn Sie es nicht wissen, interessiert es Sie, zu wissen, was das ist?
Ja. Ich will alles wissen.

Können Sie den Unterschied zwischen einer Aktie und einer Obligation erklären?
Nein. Und ich nehme es zurück – ich will doch nicht alles wissen. Jedenfalls nicht jetzt.

Benutzen Sie die Wörter »Dein, Ihr, Euer« am Schluss eines Briefes?
Nop.

Schreiben Sie Briefe?
Selten. Ich schreibe eMails. Oder rufe an.

Glauben Sie daran, dass Sie einmal sterben müssen?
Ja.

Glauben Sie das wirklich?
Ich weiss es sogar.

Kennen Sie jemanden, der gelb als Lieblingsfarbe hat?
Jup.

Wie gut kennen Sie ihn?
sehr gut

Fürchten Sie sich vor Verkäuferinnen?
Warum sollte ich?

Beginnen Sie Ihre Unterschrift oben oder unten?
Oben.

Gehen Sie gern zu Fuß?
Irgendwohin, nein.
Aber ich laufe gerne herum (man sagt auch „Spazierengehen“).
Der Unterschied liegt in der Ziellosigkeit.

Wann sind Sie zum letztenmal rot geworden?
keine Ahnung

Gibt es ein Wort, das Ihnen zuwider ist?
Nö, erstmal nicht.

Wenn Sie einen Pfirsich anfassen, kriegen Sie da eine Hühnerhaut?
Nee. Eher Lust, ihn erst noch einmal anzufassen und dann reinzubeissen.

Werfen Sie Schnüre von Paketen, die Sie bekommen, weg?
Ja. Klar. Soll ich eine Schnüre-von-Paketen-die-ich-bekommen-habe-Sammlung anfangen?

Können Sie kochen?
Just a little bit. Aber ich lerne.

Töten Sie gern Insekten?
Nee.

Haben Sie ein Taschenmesser?
ja

Wo liegt Ihrer Meinung nach Abu Dhabi?
Im Süden. Ein Stückchen nach Osten.

Macht es Ihnen nichts aus, eine Salbe gegen Hämorrhoiden zu kaufen?
Doch doch. Aber man kann ja geschickt den Satz mit „Ich soll hier … kaufen“ beginnen. Das impliziert, das man nur der Bote ist. Das birgt zwar dann das Risiko, für schlechte Nachrichten geköpft zu werden, aber es befreit auch manchmal ungemein.

Gibt es etwas, das Sie noch nachholen möchten?
Jup.

Wie alt sind Sie?
31

Ist Ihnen der Gedanke an rohes Fleisch unangenehm?
Geht so.

Haben Sie diese Fragen nur gelesen?
nein

Oder auch beantwortet?
ja

Wo denken Sie hin?
Schräg nach hinten links, da läuft der Fernseher.


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.