Dies ist das archivierte jawl.


jawl bedeutet „just another Weblog“ und war vom 6.4.2001 bis zum 4.1.2018 das Blog von Christian Fischer. Das Blog wird nicht mehr weiter geschrieben, bleibt aber als Archiv online. ’cause: Don’t change a running URL ;)

Flashback

Da war ich heute in Mendens einzigem kleinen Platte.. äh CD-Laden um dort eine Karte für das Konzert der Königin in Köln zu erwerben.
Keine Angst, davon schwärme ich später noch.

Direkt beim Reingehen fiel mir eine Platte (!) ins Auge…

<Flashback>
Anfang der 90er spielte Barbara Thompsons Paraphernalia in Menden.
Mein bester Freund und ich hatten eine vage Ahnung, dass es sich wohl um „Jazz“ handeln müsse und da Jazz wichtig in unserer Peer-Group war, haben wir uns Karten gekauft.
Um „Jazz“ auch mal zu sehen.

Nach diesem Abend war ich angefixt, ich hatte begriffen, was sich hinter dem Wort und den Oberstudienrat-Klischees verbarg.

Ich hatte eine gute Band live spielen gesehen.

Leider gibt es Paraphernalia nicht mehr und Barbara hat sich aus gesundheitlichen Gründen, wie man so euphemistisch sagt, vom Touren zurückgezogen.
Also hilft nur der Griff zur Konserve.
Ich würde Euch gerne jetzt etwas von intelligenten, offener, kreativen Kompositionen, von Spielfreude, Improvisationslust und wunderbarer musikalischer Kommunikation erzählen – aber es wären nur Worte.
Zu wenig.

Vielleicht nur noch ein Tip: Achtet auf den Schlagzeuger. Retortenpop – Fans werden ein bisschen damit überfordert sein – er spielt mehr als ihr jemals für möglich gehalten hättet.
Ich kenne keinen Schlagzeuger, der so sehr IM Stück spielt. Der so melodisch spielt, der mit seinen Breaks und Fills die Melodie oder das Solo so stützt und fördert.

Naja, um den Bogen zurückzukriegen: Am nächsten Tag kaufte sich mein Freund eine Live-Platte zu der Tour und ich bekam so schnell wie möglich eine Cassette.
</Flashback>

Und heute habe ich diese Platte gekauft.
Sie stand ganz vorne im Laden und mir fiel das alles wieder ein.

Die Cassette ist schon lange in einer dunklen Ecke verschwunden – aber ich kann noch jeden Ton mitsingen.

Ich bin so schweineglücklich.
Und es ist so schweinelaut hier…
[Song] Close to the edge II (na von wem wohl??)

Kommentare sind geschlossen.

»