friday five

Aus der Kategorie »just people«

  1. Do you like to shop? Why or why not?

    Jajajaja!
    Also… kaufen mag ich.
    ‚Shoppen‘, wie wir Cosmopolitan und Sex-and-the-City – Opfer es nennen mag ich meist nicht.
    Ich bin da typisch Mann – ich geh in einen Laden, sehe ob sie das haben was ich will und kaufe oder verlasse.
    Und: ich weiss vorher, was ich will.
    Stöbern, rumprobieren, weitersuchen und vor allem: hinter der Kasse nochmal anfangen liegt mir nicht so sehr. Da fehlt mir inzwischen die Zeit für.
    Aber ich mag ein oder zweimal im Jahr nach Holland fahren und da neu einkaufen.

  2. What was the last thing you purchased?

    ‚We want Miles‘ bei amazon.
    Davor die geile Worker-Hose (sagt man Baggie-Pant?), die ich gestern anhatte.

  3. Do you prefer shopping online or at an actual store? Why?

    Beides – je nachdem was ich will.
    CDs bei Amazon, weil mir die agressive Stimmung in den ‚Geiz macht böse-Gesichter‘ – Märkten aber sowas von zum Hals raushängt.
    Klamotten noch nie Online.
    Computerzeugs inzwischen auch gerne online – aber nur wenn ich keine Beratung brauche.
    Und sonst muss ich Dinge erst anfassen.

  4. Did you get an allowance as a child? How much was it?

    Weiss nicht mehr.
    Immer zu wenig wahrscheinlich.

  5. What was the last thing you regret purchasing?

    Der USB-W-Lan – Adapter, der meine Soundkarte wieder dazu überredete, nur noch half-time und half-tune zu spielen.

[Song] can’t fight the moonlight.


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.