Die Samstag Morgen Five

Aus der Kategorie »just people«

  1. What does it say in the signature line of your emails?

    Kleiner Hinweis auf meine Seiten.
    Also auf die wichtigsten.
    Und natürlich meine Adresse im Büro.
    Beser ist das.

  2. Did you have a senior quote in your high school yearbook? What was it? If you haven’t graduated yet, what would you like your quote to be?

    Unsere Abizeitung?
    Ach Gott, vergiss sie.
    Unser Jahrgang war… äh… nun… ja… sagen wir etwas zwiegespalten.
    In die Hippies und Juppies. (Beides aus der heutigen Sicht mit einem „Möchtegern-“ ergänzt, aber das ist eine andere Geschichte.)
    Die Juppies hatten die Abizeitung an sich gerissen (und den Abiball, wir hatten die Feten und den Spass)
    Na ja, so war die Zeitung dann auch. Nicht so dolle. Aber ich war auf einem Bild und es stand auch mein Name drunter, das hatten sie hingekriegt.
    Immerhin.

  3. If you had vanity plates on your car, what would they read? If you already have them, what do they say?

    Ich hab meine Initialien und mein Geburtsdatum.
    Hat mir meine Autohändler gemacht.
    An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön, aber ich frage meine Kunden, bevor ich eine Idee umsetze.

  4. Have you received any gifts with messages engraved upon them? What did the inscription say?

    Lange nicht mehr. Ich glaube das letzte war der obligatorische Parker-Füller zur Erstkommunion. Der mit dem eingravierten Namen.
    Bücher mit Widmungen bekomme ich gerne.

  5. What would you like your epitaph to be?

    Ich will keinen Grabstein.
    Ich will verbrannt und ins Meer gestreut werden.

    Und wenns denn doch sein muss… Wie wärs mit „Er hat sich Mühe gegeben“ ?
    Oder der alte Blues-Musiker Spruch „Didn’t wake up this morning


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.