Freitags-Zeugs

Aus der Kategorie »just people«

If you…

  1. …owned a restaurant, what kind of food would you serve?

    Kein Restaurant.
    Ein Cafe. Ein nettes, sehr schwedisch gestaltetes Cafe mit Kaffee, Tee und Wasser zum selber nachschenken und mit netten Kleinigkeiten – wahrscheinlich gute Sandwiches mit Bio-Brot und so.
    Alles steht schon seit ein paar Monaten fest im Kopf.
    Ich suche nur noch einen Raum und jemanden, der mir Geld gibt.
    Naja, und ein bisschen Zeit.

  2. …owned a small store, what kind of merchandise would you sell?

    Musik?
    Glaub schon. Oder Musikinstrumente. So ein netter Musikladen, in dem man auch prima abhängen kann wäre es vielleicht.

  3. …wrote a book, what genre would it be?

    Kurzgeschichten. Mehr kann ich nicht.
    Die frühen Stephen King Geschichten sind grossartig, Irving erzählt phantastisch, ich glaube, ich würde es sein lassen.
    Zu viele grosse Zuschauer in meinem Buchregal.

  4. …ran a school, what would you teach?

    Usability. Medienkopetenz. Computernutzung. Gestaltung. Texten. Ein interdiziplinäres Etwas mit all dem. Dinge, die mir am herzen liegen, und die ich manchmal auch ganz gut vermitteln kann.

  5. …recorded an album, what kind of music would be on it?

    Die Musik die ich mache ist meist recht düster, weiss auch nicht warum.
    Vielleicht weil Roxette jeden früöhlichen Popsong der Geschichte schon geschrieben haben oder schreiben werden.
    Die letzten bands die ich hatte waren in der Blues-Soul-Funk-Ecke zu Hause, das konnten wir auch ganz gut.


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.