Ich kaufe einfach alles

Aus der Kategorie »just people«

Schwedisch eingerichtete Freitagsfragen:

  1. Wieviele IKEA-Möbel stehen in Deiner Wohnung?

    3. Im Esszimmer steht der grosse Norden, und die Schlafzimmerkommode und das Bett.
    Ach ja, und dann ist da janoch das grosse dunkle Regal im Arbeitszimmer.

    Im Büro ists mehr, Büroeinrichtungen von IKEA sind ziemlich prima und nicht zu teuer.

  2. Für viele Menschen ist IKEA ein Lebenstil. Auch für Dich?

    Das wär ja wohl traurig, wenn ich meinen Lebensstil nach einem Einrichtungshaus ausrichten würde.
    Ich schlender‘ hin und wieder gerne durch die Läden – aber nur vormittags und nie(!) samtags – und hole mir auch gerne Ideen. Aber Lebensstil? Nein.

  3. Welcher Einrichtungs- oder Deko-Gegenstand in Deiner Wohnung ist der teuerste? Und warum besitzt Du ihn?

    Weiss ich nicht mehr. Wir haben uns beim Umzug in diese Wohnung ziemlich neu eingerichtet und ich weiss nicht mehr, was das teuerste war.
    Wozu auch? Ich versuche eh, mit meinen Dingen gut umzugehen, da spielt der Preis keine Rolle.

  4. Welchen Einrichtungsgegenstand würdest Du nie in Deine Wohnung stellen?

    Einen hässlichen.

  5. Gibt es für Dich etwas Besonders an Schweden; was ist das?

    Schweden ist – soweit ich das bei meinen beiden bisherigen Besuchen mitbekommen habe – ein sehr schönes, freundliches Land, in dem ich mich beide Male sehr wohlgefühlt habe.
    Ich mag den Klang der Sprache und ich mag Köttbular. Und Fisch.
    Insofern: genauso besonders, wie jedes andere Urlaubsziel, das ich mag.

  6. Schwedische Literatur: Wer faszinierte Dich in Deiner Kindheit mehr: Pipi Langstrumpf oder der Michel aus Lönneberga

    Die waren für mich nicht vergleichbar, weil ich Pipi nur als Buch und Michel nur als Fernsehfilm kannte.

  7. Schwedisch Essen: Surströmming probieren oder doch auf der sicheren Seite sein und Köttbullar bestellen?

    Dann doch lieber Köttbullar.
    Ich bin zu geruchsempfindlich …


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.