Dies ist das archivierte jawl.


jawl bedeutet „just another Weblog“ und war vom 6.4.2001 bis zum 4.1.2018 das Blog von Christian Fischer. Das Blog wird nicht mehr weiter geschrieben, bleibt aber als Archiv online. ’cause: Don’t change a running URL ;)

Copy makes music

Brand eins (wie immer hervorragend) über DRM – und warum es eben keinem nützt.

Besonders interessant diese These:»Zahlten alle Internet-Nutzer mit Breitbandanschluss eine pauschale Gebühr, könnte so viel Geld in die Kassen gespült werden, dass die, die ihre Musik in das System hineingeben, am Ende mehr herausbekommen als derzeit […] hat sich die Mühe gemacht, das Szenario durchzurechnen. Sein Ergebnis für den US-Markt: Die Flatrate müsste bei ungefähr 5,30 Dollar pro Person und Monat liegen. Ein Schnäppchen, wenn man bedenkt, dass man in Fishers Szenario dafür Zugang nicht nur zu so viel Musik bekäme, wie man möchte, sondern auch noch zu Filmen und Fernsehprogrammen, und zwar werbefrei, weil die Kosten über die Abgabe bezahlt würden«

Kommentare sind geschlossen.

»