Dies ist das archivierte jawl.


jawl bedeutet „just another Weblog“ und war vom 6.4.2001 bis zum 4.1.2018 das Blog von Christian Fischer. Das Blog wird nicht mehr weiter geschrieben, bleibt aber als Archiv online. ’cause: Don’t change a running URL ;)

7 Wiedervereinigungsfragen

Vor 15 Jahren fiel die Mauer, und damit eine willkürliche Trennung des deutschen Volk. Sieben deutsch-deutsche Fragen.

  1. Wo warst Du als die Mauer am Abend des 09.November fiel?

    Am Abend? Weiss ich nicht mehr – ich glaube zu Hause.
    Am nächsten Morgen dann erst in der Schule, dann im Bistro – wie schon an anderen Stellen geschildert.

  2. Wohin ging Deine erste Reise in den für Dich neuen Teil Deutschlands?

    Die erste ging nach Wernigerrode, mein Vater hatte da irgendwelche Geschäftskontakte und ich habe ihn einmal begleitet. Auf dem Rückweg noch schnell auf die Wartburg und das wars.
    Dann Eisenhüttenstadt, da habe ich Druckvorlagen hingebracht (jaja, das war damals vor dem Internet, da hatten wir es ja so schwer …)

  3. Was ist für dich ‘typisch BRD’?

    Jammern und die Sehnsucht nach dem grossen starken Mann. Gepaart mit Misstrauen und der Angst, dass es jemand anders besser geht.
    Wer sich jetzt zutiefst angepisst fühlt ist vermutlich gemeint.

  4. Was ist für Dich ‘typisch DDR’?

    Ein irrsinniger Ehrgeiz und Perfektionsdrang. Habe ich jedenfalls bei allen „Ossis“, die ich hier kennengelernt habe so festgestellt. Ich denke aber nicht, dass das typisch für alle ist – so wie ich eh nicht denke, dass es „typisch DDR“ oder „typisch BRD“ überhaupt gibt.

    Ups, jetzt habe ich typisch Ossi/Wessi beantwortet.
    Aber die DDR kannte ich nicht, meine Eltern waren stramme Westdeutsche ohne Ostverwandtschaft, da habe ich nix mitgekriegt.

  5. Die deutsche Wiedervereinigung ist gut, weil …

    … ein jahrelanges Unterdrücker-Regime damit am Ende war.

  6. Die deutsche Wiedervereinigung ist schlecht, weil …

    … niemand asimiliert werden sollte; das hat einfach niemand verdient. Und man hätte ein paar Millionen DDR-Bürger ja mal fragen können, wie sich sich das so vorstellen.
    Naja, und ein paar Millionen BRD-Bürger auch – aber wir haben uns ja alle so gefreut, da konnte Herr Kohl ja mal schnell einfach so vor sich hin machen …
    Dass 40 Jahre Trennung – und damit 40 Jahre unterschiedliches leben, unterschiedliche Kultur, unterschiedliche Prägung vielleicht weder so einfach zusammengehören noch so ganz einfach zusammenwachsen, wie er sich das vorgestellt hatte, ist wahrscheinlich bis heute nicht in den Birnenkopf hineingegangen. Aber Hauptsache noch mal wiedergewählt …

  7. 3.Oktober, 9.November oder doch ein anderes Datum? An welchem Tag sollte Deutschland sich selbst feiern (Nationalfeiertag)?

    Keine Ahnung, ist mir total egal. Deutschland sollte sich nicht feiern.
    Kein Grund.
    And again: Wer sich jetzt angepisst fühlt ist vermutlich gemeint.

Was bin ich heute negativ …

Kommentare sind geschlossen.

»