Wettrüsten

Aus der Kategorie »just people«

Gut, sie haben es nicht leicht, die Jungs die zwischen Eisreklame und Hauptfilm das Eis an Mann und Frau bringen sollen.
Normalerweise tauchen sie ja mit einem schüchternen »Eis? Möchte jemand Eis?« an der Treppe auf und werden mit einem synchron – mehstimmigen »NEIN!« gleich rückwärts wieder rausgeschmissen.
Also hat der (das?) örtliche Cinestar aufgerüstet – und seinen Eisverkäufern eine kleine Zusatzausbildung verpasst – anders ist nicht zu erklären, was gestern passierte:

Die Eisverkäufer bekamen also ein paar Schauspielstunden und dann feste Rollen (Ihr wisst schon – so wie „guter Bulle“ und „böser Bulle“) verpasst.
Bei uns tauchten gestern „Lustig“ und „Blöd“ auf.

Zuerst Lustig.
Sprang fröhlich um die Ecke des Treppenaufganges und rief lustig betont »Möööchte hier jemand Eiiisss?« in den Raum.
Bevor irgendjemand etwas antworten konnte, streckte Blöd seinen Kopf hinter der Mauer hoch und rief »Kuckuck!« in den Raum.

Die allgemeine Verwirrung nutzend stand Lustig derweil natürlich mitten im Raum und konnte gezielt Leute ansprechen und mit lustigen Sprüchen »Na, Sie sehen mir aber aus wie ein Cornetto – Classic – Typ« tatsächlich Eis loswerden.
Blöd hingegen hatte seinen grossen Auftritt ja gehabt und blieb … – na, wie schon: blöd im Aufgang stehen.

An sich ja keine schlechte Idee – die beiden haben nur dummerweise hinterher alles wieder verspielt.
Als der Aviator nämlich im extrem figurschmeichelnden Hochformat und lustiger Chartsmusik statt Originalton begann traf P. draussen wieder auf die beiden, als er kurz Bescheid sagen wollte.
Lustig schaffte nur einen dummen Spruch und Blöd meinte, P. sollte einfach doch ein paar Minuten warten und dann noch einmal nachfragen.
Vielleicht waren es ja doch keine geübten Rollen …

Und wie der „Aviator“ war, erzähle ich dann nach der nächsten Maus …


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.