We don’t need no education

Aus der Kategorie »just people«

Wir gehen wieder einmal in der Zeit zurück. Heute in die Schulzeit. Sieben Fragen zur Schule:

  1. Sehnst Du Dich manchmal in Deine Kindergarten- oder Schulzeit zurück?

    Ach nee, nicht wirklich.
    Oberflächlich betrachtet war die Schulzeit zwar ziemlich sorgenfrei und (Achtung, Allgemeinplatzalarm) unbeschwert, aber so mit meinem Wissen von heute war das schon alles nicht so dolle.
    Außerdem habe ich da ja noch auf dem Dorf gewohnt, und danach kann ich mich nicht zurücksehenen.

  2. Was ist Deine schönste Erinnerung an Deine Kindergartenzeit?

    An meine Kindergartenzeit habe ich fast keine Erinnerungen. Nur ein paar verschwommene Bilder vom Bus zum Kindergarten und vom Fremdfühlen im neuen Kindergarten, nachdem wir wieder nach Deutschland gezogen waren.

  3. Was ist Deine schlimmste Schul-Erinnerung?

    Den Schwimmunterricht habe ich gehasst.

  4. Warst Du in der Schule eher derjenige der abschrieb, oder der, der abschreiben ließ?

    Naja, das hing davon ab, ob es etwas zum Abschreiben gab.
    Wir hatten da eigentlich ein ganz gut funktionierendes sehr solidarisches System, in dem eigentlich jeder jedem gab und von jedem nahm.

  5. Was war der dreisteste Schummel, den Du in Deiner Schulzeit für eine Arbeit oder Leistung betrieben hast?

    Neben den vollgeschriebenen Taschenrechner-Deckeln? (jawl-Tip an die jungen Leser: schwarzen Folienstift auf schwarzem Plastik sieht man nur in einem recht kleinen Winkel)
    Hm, ich hatte ab der 11 keine Hefte mehr sondern nur noch einen großen Collegeblock für alles. Als ich dann irgendwo mein Heft abgeben sollte musste ich wohl oder übel behaupten, es wäre mir geklaut worden. Nicht so solidarisch, aber ich bin einigermassen durchgekommen.
    Naja, und das Attest, das mit bescheinigte, dass ich nicht reden durfte, habe ich auch ein paar (…) Wochen länger als nötig ausgereizt.

  6. Hast Du in der Schule je Lehrern Streiche gespielt? Welcher war Dein Bester?

    „Streiche“ … Hey, Nachbar haben wir „Streiche“ gespielt? Ich finde, wir haben immer nur versucht, mit dem geringstmöglichen Aufwand durchzukommen – da waren wir aber – glaube ich – ganz kreativ…

  7. Welche schulische Entscheidung bereust Du heute?

    Die Wahl von „französisch“ als dritte Fremdsprache. Da wäre ich doch mit SoWi und Werken weitergekommen.


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.