vier Tage auf der blauen Couch™

Aus der Kategorie »just people«

oder: Notizen aus der Nach-Operationsphase (ungeordnet)

End of days ist ganz schön schlecht.

Aua.

Kirmes unten in der Stadt ist viel leiser als Kirmes vor der Haustür.

Nachts wird Richter Alexander Hold wiederholdholt. Aber Halbschlaf machts nicht besser.

Aua!

Wenn man auf einem ColdPack einschläft, wacht man mit einem ColdPack im Mund wieder auf.
Aussen schmecken ColdPacks nach Plastik. Ich bin sehr, sehr froh, dass ich nicht herausgefunden habe, wie sie innen schmecken.

Die drei Tage des Condor ist ein ziemlich geiler Film. Glaube ich. Also bis zu dem Punkt, an dem ich eingeschlafen bin. So eine Vollnarkose wirkt irgendwie nach; ich kann mich immer nur so ca. ein halbe Stunde konzentrieren.

Auaa.

Ich versuche, Euch morgen zu antworten, ok? Oder übermorgen …

Lesen geht auch nicht, dabei hat die beste Ehefrau von allen – Ihr wisst schon, die mit dem selten upgedateten (das wollte ich schon immer mal schreiben) Blog – mir diverse Bücher mitgebracht.

Ich hatte mich so auf gebrannte Mandeln gefreut …

Wusstet Ihr schon, dass am Donnerstag ein gaaanz spannender Science-Fiction Film in die Kinos kommt, in dem die Geschichte von einem Kämpfer für das Gute erzählt wird, der auf die böse Seite gezogen wird? Also, wenn ich den Trailer richtig verstanden habe, dann …
Ach? Ihr wusstet schon?

Octopussy ist zwanzig Jahre später irgendwie rührend.

Was hatte ich gesagt – wie lange reicht meine Konzenrta.. Koznetra.. Konzentartio …

Aua.


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.