Dies ist das archivierte jawl.


jawl bedeutet „just another Weblog“ und war vom 6.4.2001 bis zum 4.1.2018 das Blog von Christian Fischer. Das Blog wird nicht mehr weiter geschrieben, bleibt aber als Archiv online. ’cause: Don’t change a running URL ;)

??

Gerade geht vor dem Fenster die Fronleichnamsprozssion vorbei.
nach den neun Jahren katholischer Privatschule hab ich es ja nicht mehr so mit dem Verein – aber ich schaue doch interesiert zu. Versuche mich daran zu erinnern, was ich damals als Weihrauchschwenkender oder Baldachin tragender Messdiener gedacht und gefühlt habe. Erinnere mich an die Lieder.

Und frage mich: Wenn ich das alles richtig in Erinnerung habe mit dem katholischen Christentum – dann sollten die Menschen fröhlich sein. Dann feiern sie gerade etwas. Und hätten allen Grund der Welt glücklich zu sein – sie haben etwas, was mir ziemlich fehlt: den Glauben, dass es hinter allem jemanden gibt, er seine hand über sie hält.

Und warum gucken sie dann alle so bedröppelt?
Warum schauen nicht einmal die Nonnen fröhlich, die doch von Beruf wegen etwas näher dran sein dürften?
Warum nicht einmal die Kommunionkinder, die vorneweg laufen? Sie haben doch noch vor zwei Wochen die Aufnahme in den Club gefeiert…

Oder haben auch sie schon gemerkt, dass im katholischen Verein das meiste völlig sinnentleert ist, weil keiner mehr weiss, worum es geht und alle nur noch verzeifelt versuchen, das durch ein möglichst frommes Gesicht – was auch immer das sein mag – zu vedecken?

Tja Leute – vielleicht habt ihr mich unter anderem deswegen nicht halten können.

Kommentare sind geschlossen.

»