Dies ist das archivierte jawl.


jawl bedeutet „just another Weblog“ und war vom 6.4.2001 bis zum 4.1.2018 das Blog von Christian Fischer. Das Blog wird nicht mehr weiter geschrieben, bleibt aber als Archiv online. ’cause: Don’t change a running URL ;)

3 Wünsche auf einmal (can’tneverdidnothin‘)

3 Wünsche auf einmal klappt ja sonst nur in der Werbung.
Oder wenn man morgens ins Büro kommt und auf dem Tisch liegt ein kleines Päckchen. Aus Amerika! Mit einer CD! Mit der CD!
Endlich ist Nikka Costas neue CD Can’tneverdidnothin‘ da.

Nikka scheint in Deustchland mit der letzten Platte Everybody’s got their something so irre erfolgreich gewesen zu sein, dass can’t never… erst gar nicht in Deutschland auf den Markt kommt.
Oder anders gesagt: Außer mir hat sie keiner gekauft.
Ist ja auch egal, wir haben ja Internet und so geht nebenbei auch noch ein zweiter Wunsch in Erfüllung: Meine erste richtige Importplatte.

Peinlich eigentlich für jemanden, der sich Musikfan schimpft, aber wahr.
…und endlich mal wieder eine mit explicit lyrics – Aufkleber.

Vor allem aber endlich mal wieder eine richtig dreckige Funk-Platte. Mit geilen Grooves, ziemlich viel Sex in Stimme und beim Zuhören auch in den Hüften. Eigentlich egal, über was die Gute singt, es klingt immer wie eine Einladung, einen guten Abend mit ihr zu verbringen.
Ich habe das an dieser Stelle schon öfter getan, tue es aber immer wieder gerne: Auf der offiziellen Website gibt es diverse Videos, darunter auch ein paar Live-Mitschnitte, auf denen man sehen und hören kann, was ich meine.
Wenn man auf Schweineorgel, WahWahGitarre, FenderRhodes-Piano, scharfe Bläser, viel Spass und … nun ja: auf Sex steht.

Und für die männlichen unter den Leserinnen: Ja, da ist auch was fürs Auge dabei. Es macht auch Spass, ihr zuzusehen.

Kommentare sind geschlossen.

»