und was da sonst noch so am Wochenende war II

Aus der Kategorie »just people«

Und gestern waren wir dann noch ziemlich spontan in Köln. (schlechtes Beweisphoto)
Hauptgrund war die Ausstellung You got the look, eine Ausstellung über die Entwicklung der Grafik in und mit der Musik im 20. Jahrhundert.
Sehr fein aufgebaut und mit einer fast erschlagenden Menge an Covern, Plakaten, Flyern und Magazinen kann man dort so wunderbare Dinge wie frühe deutsche Jazz- oder Beat-Plakate (»… Sieger beim Kapellenwettbewerb Neckar-Sulm …«, den ganzen psychedelischen Kram aus dem Summer of Love aber auch die Fotokopier-Ästhetik des Punk und z.B. eine Sammlung aller Flyer aus dem Tresor sehen.
Ein ziemlich kompletter Abriss also, meist innerhalb der Epochen (ich nenn‘ das jetzt mal so) nach stilbildenden Designern geordnet und mit kurzen, aber guten Texten versehen.
Wer nicht so eine Abneigung dagegen hat, mit Stöpseln durch eine Ausstellung zu laufen wie ich, kann auch noch jeweils Musikbeispiele hören.
Vielleicht fahr ich ja noch mal hin (Interesse, Herr Nachbar?) – gestern wars eh so voll und stickig in Köln, dass alles nur eine Quälerei war.


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.