Newbie vs. Early Adaptor

Aus der Kategorie »just people«

Mein Lieblings-Verschreiber ist ja im Moment:
»… und dann setzt Du den Hacken bei automatisch verbinden …«

Und meine Lieblingsantwort bei dummen Fragen:
»Ist Dein Google kaputt?«

Was uns aber zu einer Misere beim Gebrauch von Foren bringt:
Dem Knirschen im Gebälk.
Knirschen im Gebälk
Nicht jeder ist fit in Rechtschreibung.
Nicht jeder ist fit im Gebrauch von Google oder anderen Suchmaschinen – oder weiss überhaupt, dass es andere Suchmaschinen gibt.
Nicht jeder ist Computer-Profi, nur weil er »im Internet ist«.

Jetzt höre ich die werte Leserin sagen, dass ja wohl ein Mindestmass an Medienkompetenz verlangt werden kann, wenn sich jemand im www herumtreibt.
Aber was ist denn dieses Mindestmass? Den Rechner selbst einschalten können? Selber eine DFÜ-Verbindung einrichten können? Natürlich mit Firefox / Opera / … surfen, weil der IE ih-bah ist? Wissen, was der IE ist? In der Konsole nebenbei die ein- und ausgehenden Pakete mitlesen, um auszuschliessen, dass der Browser die Darstellung manipuliert – man weiss ja schliesslich nie …?

In den meisten Foren – aber auch draußen im Real Life – treffen recht schnell Menschen aufeinander, die das gesamte oben abgesteckte Spektrum abdecken.
Und dann reibt es sich manchmal – so wie immer wenn Dinge aufeinandertreffen.

Kann man von jemand verlangen, dass er Regeln beherrscht, von deren Existenz er nicht einmal etwas ahnt?
Wie soll ich »die URL klickbar schreiben«, wenn ich die Dinger noch »www-Adresse« nenne?
Woher soll ich wissen, dass es seit Jahren gewachsene Regeln gibt, wenn mein Hauptgrund ist, dass ich »jetzt auch ebayen will«?

Bedeutet das was?
Das alles kratzt natürlich nur an der Oberfläche.
Eigentlich bedeutet all dieses Knirschen im Gebälk doch nur, dass sich das Internet vom Nerd- zum Massenmedium wegentwickelt hat.
Wenn ich mich mit jemandem über das das Internet unterhalte, sprechen wir von verschiedenen Dingen. Das fängt schon damit an, dass ich vom Internet rede – also dem gesamten Gebilde und alle anderen nur vom WWW. Und vielleicht von eMail – aber die findet schon meist bei GMX statt.
Ich rede von Foren, dem Usenet, Blogs, Wikis, Communities, Instant-Messenging, VoIP, RSS – also vor allem über Kommunikation.
Und sie reden von eBay und Amazon.

Ich rede von Firmenwebsites und kreativen, schönen, aufregenden Sites und sie reden vom Musik- und Filmdownload.

Ich denke, wir (die technik-affinen early adaptors) müssen uns daran gewöhnen, dass es das andere Netz gibt.
Und wenn wir freundlich zu den Newbies sind, sie an die Hand nehmen und nicht mit einem herzlichen rtfm oder einem unkommentierten Link auf die smart-questions verschrecken, dann können wir uns alle hier wohlfühlen.


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.