Still Growing up.

Aus der Kategorie »just people«

[X] All deine Hauspflanzen leben und man kann keine rauchen.
Äh ja. Der Unterschied zu früher ist aber das Überleben und nicht die Rauchbarkeit.

[ ] Sex in einem schmalen Bett kommt nicht in Frage.
Ich hab noch keine künstliche Hüfte, ich darf noch übereinander.

[ ] Du hast mehr Essen als Bier im Kühlschrank.
Ja. Schon immer. Liegt daran, dass ich kein Bier mag.
[X] Um 6:00 Uhr stehst du auf und gehst nicht zu Bett.
Ja. Leider.
Also ich mag schon früher ins Bett gehen, aber ich würde gerne später aufstehen.
Muss ich mal dran arbeiten.

[ ] Du hörst dein Lieblingslied in einem Aufzug.
Nein.
Im Aufzug höre ich mein eigenes Atmen und meinen immer schneller werdenden Herzschlag in den Ohren pochen.

[ ] Du achtest auf die Wettervorhersage.
Nö. Ich schaue aus dem Fenster.
Da könnte ich ja auch auf der Kirmes in einen von diesen kleinen, dreckigen Wohnwagen klettern und mir irgendeinen Mist über eine schlanke blonde Frau erzählen lassen.

[ ] Deine Freunde heiraten und lassen sich scheiden, anstelle von „Abenteuern“ und „Schluss machen“.
Nö. Meine Freunde tun alles mögliche, manche heiraten, manche leben alleine, manche haben kurze oder lange Abenteuer.

[X] Du hast weniger als 130 Ferientage.
Erklärst Du mir kurz das letzte Wort in dem Satz?

[X] Jeans und ein Pulli qualifizieren nicht mehr als „schick angezogen“.
Mangels Armani-Stuff ist das so, ja.

[ ] Du rufst die Polizei, weil diese %&## Kinder ihre Musik nicht leise machen wollen.
Nein, ich rufe die Polizei, wenn dieser %&## – Schützenverein seine Musik nicht leiser macht.

[ ] Ältere Verwandte fangen an dreckige Witze auch in deiner Gegenwart zu erzählen.
Ältere Verwandte haben den Kontakt zu mir vor Jahren verloren.

[ ] Du weisst nicht, wann McDonalds zu macht.
Gar nicht, die haben 24/7 auf.
Glaube ich.

[ ] Deine Autoversicherung geht runter, deine Autoraten hoch.
Nö. Meine Autoraten auch.

[ ] Du fütterst deinen Hund mit Hundefutter, nicht mit Überbleibseln der letzten Pizza oder McDonalds.
Ich füttere meine Katze mit guter Pute und Thunfisch – alles andere würde sie ja auch einfach liegenlassen.
Meinen Hund habe ich allerdings auch immer gut gefüttert.

[ ] Vom auf der Couch schlafen kriegst du Rückenschmerzen.
Ich schlafe manchmal auf der Couch, um was gegen die Rückenschmerzen zu tun. Muss mich mal um eine neue Matratze kümmern.

[X] Du machst Nickerchen.
Yeah! Mittagsschlaf. Wenn alle Menschen Mittagsschläfchen halten würden, wäre die Welt ein besserer Ort.

[ ] Essen gehen und Kino ist die ganze Verabredung, nicht erst der Anfang.
Was ist eine »Verabredung«?

[X] Um 3 Uhr morgens frittierte Sachen zu essen würde dir Magenprobleme geben, nicht sie lösen.
Ja. Nothing to add.

[X] Du kaufst Aspirin und Rennie in der Apotheke, nicht Schwangerschaftstests und Kondome.
Ich ddenke, Herz- und Beruhigungsmittel in der Apotheke zu kaufen trifft im Kern diese Aussage?

[ ] Eine Flasche Wein für 4EUR ist kein „ziemlich gutes Zeug“ mehr.
Noch nie.

[ ] Du isst Frühstückszeug zum Frühstück.
Schon immer.

[ ] „Ich kann nicht mehr so trinken wie damals“ ersetzt „Ich trinke nie wieder so viel.“
Ich trinke noch genau so wenig wie damals.

[X] 90 % der Zeit, die du vor dem Computer verbringst, ist für deine Arbeit.
Ja, das ist natürlich schwer, wenn man sein Hobby zum Beruf gemacht hat und dann damit den ganzen Tag vor dem Rechner sitzt.

[ ] Du trinkst nicht mehr zu Hause um Geld zu sparen, bevor du ausgehst.
Schauen Sie bitte zwei Fragen weiter nach oben.
DAS ist sparsam.

[ ] Wenn du hörst, dass eine deiner Bekannten schwanger ist, gratulierst du und sagst nicht „Oh S*$#, wie ist das denn passiert?“
Sagen wir: die Chancen, dass es Absicht ist, haben sich erhöht.


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.