Dies ist das archivierte jawl.


jawl bedeutet „just another Weblog“ und war vom 6.4.2001 bis zum 4.1.2018 das Blog von Christian Fischer. Das Blog wird nicht mehr weiter geschrieben, bleibt aber als Archiv online. ’cause: Don’t change a running URL ;)

Ein paar offene Briefe

Sehr geehrter Herr Becker,
die, die sich nicht so mit Computern auskennen, die haben Sie doch noch in Erinnerung, wie sie ungläubig „Bin ich drin?“ fragten. Warum sollen die Ihnen jetzt glauben, dass ein bestimmtes Programm toll ist?
Die, die sich auskennen, kaufen eh nichts, wo magix draufsteht.

Sehr gehrter Herr Niedeken,
macht es Sie nicht nachdenklich, dass Sie – seit Sie den Herrn Major aus der Band gekickt und laut verkündet haben, Sie müssten die Namen Ihrer Bandmitglieder nicht kennen – kaum noch im Radio waren – und jetzt aber ein uralter Titel rauf und runter gespielt wird?

Sehr geehrter Herr Pflaume,
Respekt dafür, dass sie den Gruppendruck auf dem 10er-Turm ausgehalten haben.
Wollte ich schon lange mal sagen.

Sehr geehrte JazzyRickyLee,
tapfer, tapfer.
Wisst Ihr diesmal, was Ihr für Veträge habt? Wisst Ihr diesmal, dass es Show-Geschäft heisst, weil es eine Show und nicht das Leben ist?
Na dann viel Glück. Das Lied finde ich übrigens doof. Sorry.

Sehr geehrter Herr Fischer,
das erinnert aber jetzt arg an eine ganz gruselige Bild-Kolumne.
Ach egal. Ich bin ja kein Journalist, ich bin ja nur Blogger.

Kommentare sind geschlossen.

»