Ihre Bankberater – immer für Sie da.

Aus der Kategorie »just people«

28.12.2005
Ich sitze bei der Bank und diskutiere über die Bedingungen für mein neues Geschäftskonto.
Wir werden uns schnell einig und mein Berater verspricht, alles in die Wege zu leiten.

4.1.2006
Ich unterschreibe die Anträge für Karte, Online-Banking und Kreditkarte.

10.1.2006
Ich muss dringend etwas überweisen.
Mit ein bisschen Nachfragen und Überwindung von diversen »Kommen Sie doch, wenn Sie Ihre Kontonummer wissen und eine Karte haben« – Sprüchen gelint es mir, meine Kontonummer zu erfahren und auch Umsatzsteuer zu bezahlen.
Ich frage nach den Karten, aber keiner weiss was. Mein Berater ist nicht da.

19.1.2006
Ich werde, als ich das Wort »Online-Banking« erwähne immerhin zu Herrn X. weitergestellt. Der ist aber gar nicht zuständig sagt er.
Zuständig ist Frau Y., die aber gerade Kunden hat und mich gleich zurückruft.

19.1.2006 – 25.1.2006
Ich rufe – so ich denn zu Hause bin – im Stundentakt Frau Y. an.
Frau Z. auf deren Apparat Frau Ys Telefon umgestellt ist und ich verstehen uns prächtig, ich denke, wir werden im Februar zusammen auf die Osterinseln durchbrennen.

25.1.2006
Frau Y ruft an, merkt entrüstet an, ich hätte ja noch gar keine Kreditkarte.
Ach?
Das Onlinebanking hätte Herr X. (der ja nicht zuständig war, wir erinnern uns) am 19. sofort in die Wege geleitet, nachdem ich angerufen hatte.
Und die EC-Karte müsse doch da sein.
Nein?
Mal sehen, stimme denn die Adresse – fragt sie und nennt die Adresse vom alten Büro, die ich Anfang des Jahres hatte austragen lassen.

Nein, die stimmt nicht, aber da ist auch nichts angekommen.

Sie kümmert sich jetzt. Sperrt die Karte die keiner hat erstmal und ruft heute noch wieder an.
Ich bin gespannt.

Edit 17:19: ich bin immer noch gespannt.
To be continued tomorrow.


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.