Scheiss Kleinstadt

Aus der Kategorie »just people«

So ging es nicht mehr weiter.
So konnte ich nicht arbeiten.
So nicht.

Jedesmal, wenn ich am Scrollrad drehte, sprang die Seite unkontrollierbar ein Stück in die gescrollte und ein anderes, ebenso unkontrollierbares Stück in die andere Richtung.
Scrollen unmöglich, Zoomen erst recht.
Putzen half nicht, fluchen noch weniger – eine neue Maus musste her.

»Nein, ich fahre jetzt nicht für eine Maus nach Iserlohn, ich hätte das gerne in weniger als einer Stunde erledigt. (Muss schliesslich auch mal arbeiten und ausserdem bestimmt über den Kauf bloggen)«

Also auf in den örtlichen Fachhandel.
Verkäufer sind hier eh selten, also selber zum Mausregal durchgesucht.
Hm, die Zielgruppe ist klar. In Menden leben nur Gamer.
Tigermuster würde mir sogar egal sein, aber: Ich will kein Kabel.
Und ich will eine Ladestation – das sind doch zwei klare Vorstellungen.

Mit diesem Filter ausgestattet finde ich noch exkat zwei passende Modelle. Einmal Logitech, da weiss ich nicht, wie ich die Ultra-Anatomie-Form finde und das Billigding für 10 Euro. Das will ich auch nicht.
Dazwischen liegt keine Maus aber 45 Euro Preisunterschied.
Wow.

Also doch ein Verkäufer.?!

Gesucht, erklärt, er zeigt mir die beiden schon gefundenen Modelle.
Auf die Frage, ob er nicht anderes hätte, das wäre doch erstens eine ziemliche Preisspanne und zweitens könne ja nicht jeder mit den anatomischen Logitech-Formen kriege ich keine Antwort. Jedenfalls keine verbale, wenn ich genau hingeguckt und alles richtig gedeutet habe hat er mit den Schultern gezuckt.

Jetzt habe ich die erste Logitech-Maus meines Lebens. Für 55 Euro.
Die Maus passt mir überraschend gut.
Die Tatsache, dass ich gerade über 100 DM für eine Maus ausgegeben habe weniger.

Und ich wusste doch, ich würde es bloggen müssen…
Ebola sagte:

Es ist ja keine Neuigkeit, dass manN mal gerade eben 100 DM für eine Maus ausgibt …
Viel Spaß damit.

Christian sagte:
:-))
Naja, aber für eine Computermaus…?


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.